Immobiliengutachter Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim

Ich bin im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim

Andrea Som / pixelio.de

Die Naturparks Frankenhöhe und Steigerwald sind einer der vielen Erholungsgebiete des Landkreises Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim.

Wunderschöne Weinlagen ziehen sich durch die Parks, die sich besonders gut mit dem Fahrrad erkunden lassen. Der Landkreis im Norden von Mittelfranken ist eine Region zum Genießen, Erleben und Entdecken. Insbesondere für Familien hält er viele interessante Angebote bereit, die durch diverse Erholungseinrichtungen bereichert werden.

Auf rund 1.270 Quadratkilometer dehnt sich der bayerische Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim aus. Somit zählt er, nach Ansbach, zu dem zweitgrößten Landkreis in Mittelfranken.

Etwa 98.000 Menschen sind hier zu Hause. Neben Weißenburg-Gunzenhausen gehört Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim zu den Kreisen in Mittelfranken mit der geringsten Einwohnerzahl. Circa 77 Menschen leben hier auf einem Quadratkilometer. Folglich gilt er als der am dünnsten besiedelte Landkreis im Regierungsbezirk. Umgeben ist die fränkische Region von dem Main-Tauber-Kreis, der ein Teil des Bundeslandes Baden-Württemberg ist. Weiterhin grenzen die bayerischen Kreise Ansbach, Würzburg, Fürth, Kitzingen, Erlangen-Höchstadt und Bamberg an Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. Charakterisierend für die hiesige Landschaft ist der Naturpark Frankenhöhe im Süden sowie der Steigerwald, der sich im Norden des Landkreises erstreckt. Er liegt eingebettet im fränkischen Schichtstufenland . Die Aisch – ein etwa 82 Kilometer langer Nebenfluss der Regnitz – entspringt in der Stadt Bad Windsheim. Insgesamt umfasst Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim fünf Städte, 16 Märkte und 17 Gemeinden. Außerdem ist er in sieben Verwaltungsgemeinschaften und ein gemeindefreies Gebiet untergliedert. Uffenheim, Bad Windsheim, Scheinfeld, Burgbernheim und Neustadt an der Aisch lauten die Städte der Region. Neustadt an der Aisch ist mit etwa 12.500 Menschen die einwohnerreichste Stadt im Landkreis. Sie agiert gleichzeitig als Verwaltungssitz des Kreises.

Immobilienpreise im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim

Der Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim zählt, laut Immobiliengutachter, zu den Regionen mit den geringsten Immobilienwerten in Mittelfranken. In den angrenzenden östlich gelegenen Kreisen Fürth und Erlangen-Höchstadt sind Immobilien deutlich teurer. Auch im Nürnberger Land stellt der Immobiliengutachter ein höheres Preisniveau am Immobilienmarkt fest. Am Immobilienmarkt des Landkreises Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim variieren die Immobilienwerte je nach Region. Im Allgemeinen ermittelt der Immobiliengutachter hier einen Mietspiegel zwischen etwa 4 Euro und 6,50 Euro pro Quadratmeter. In der größten Stadt der Region, Neustadt an der Aisch, werden gegenwärtig Bestandshäuser für durchschnittlich 1.540 Euro pro Quadratmeter zum Kauf angeboten. Neue Immobilien inseriert der hiesige Immobilienmarkt zu Quadratmeterpreisen von etwa 1.665 Euro. Für eine Eigentumswohnung in der Stadt müssen Interessenten mit durchschnittlich 1.750 Euro pro Quadratmeter rechnen. Die Mietpreise für eine Bestandswohnung belaufen sich in der Stadt auf rund 5 Euro je Quadratmeter. Neubauwohnungen kosten hier etwa 7 Euro je Quadratmeter.

Wohnstandort Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim

Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim wartet mit vielen Gesundheits- und Freizeitangeboten auf. Mit Bad Windsheim ist der Landkreis in Besitz einer bedeutenden Kurstadt, die sich mit ihrer Franken-Therme zu einem echten Wellness-Tempel entwickelt hat. Eine weitläufige Sauna- und Badelandschaft bietet hier viel Raum für Erholung und Entspannung. Darüber hinaus befindet sich in der Stadt ein einzigartiger Salzsee. Eine Vielzahl an Freibädern in der Region stehen bei Familien ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Beliebte Anlaufpunkte sind unter anderem das Freibad in Scheinfeld und das Steigerwald Mineralbad in Münchsteinach. Den Bewohnern des Landkreises eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten, um ihre Freizeit in der Region aktiv zu gestalten. So können sie die Natur in der Gegend über einen der Lehr- und Erlebnispfade kennenlernen oder auf einer Kutschfahrt die Aischgründer Bierstraße erkunden. Bei der stabilen Wirtschaftslage ist es hier außerdem nicht schwer, einen zukunftssicheren Arbeitsplatz zu finden. Insbesondere Unternehmen aus den Branchen Landwirtschaft und Handwerk können hier mit einigen Stellen aufwarten. Die Nähe zu den Ballungsräumen Erlangen und Nürnberg macht den Landkreis als Wohnort ebenso attraktiv.

Gewerbestandort

Die Wirtschaft im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim zieht einen großen Nutzen aus der günstigen Lage zwischen Würzburg, Erlangen, Fürth und Nürnberg. Viele Menschen pendeln täglich in die großen Städte zur Arbeit. Das Kreisgebiet ist an bedeutende Großräume, wie Frankfurt, München und Stuttgart, durch mehrere Bundesstraßen angebunden. Ebenso ist der Landkreis durch die A7 von Würzburg über Ulm nach Kempten sowie die A3 von Frankfurt über Nürnberg nach Regensburg angeschlossen.

Lagefaktoren für den Einzelhandel

Der Landkreis verzeichnete 2014 eine Kaufkraft für den Einzelhandel von circa 5.430 Euro pro Einwohner. Diesem Wert steht ein Umsatz am jeweiligen Verkaufsstandort von rund 3.735 Euro pro Einwohner gegenüber. Das ergibt eine Einzelhandelszentralität von ungefähr 77.

Comments are closed.