Immobiliengutachter Weißenburg

Ich bin in Weißenburg i.Bay. als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Weißenburg i.Bay. Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Weissenburg in Bayern

H.Müller / pixelio.de

Die ehemalige Reichsstadt liegt eingebettet zwischen den beliebten Urlaubsregionen Naturpark Altmühltal und dem Fränkischen Seenland.

Weißenburg in Bayern agiert heute als Große Kreisstadt und ist gleichzeitig Sitz des Landratsamtes im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Die Altstadt des Ortes beeindruckt mit ihren denkmalgeschützten Ensembles und historischen Bauwerken. Besonders hebt sich die Kreisstadt durch ihr großes Kulturangebot hervor. Das Bergwaldtheater beglückt im Sommer seine Gäste mit interessanten Theaterstücken, die in eine einzigartige Atmosphäre gehüllt sind. Die sogenannten Wurzelplätze befinden sich inmitten von uralten Bäumen, von wo aus die Besucher ein vielfältiges Programm genießen können. Nicht minder interessant sind das Römermuseum sowie das Apothekenmuseum, die mit eindrucksvollen Einrichtungen aufwarten. Nicht zuletzt ist es das um 1325 ins Leben gerufene Kulturzentrum Karmeliterkirche, welches heute unter anderem als Kongress- und Tagungsort gilt.

Der bayerische Ort Weißenburg i.Bay. wurde erstmals um 867 in einer Urkunde erwähnt. Bereits im 14. Jahrhundert fungierte er als Freie Reichsstadt.

Diesen Status hielt er etwa 400 Jahre stand. Die Große Kreisstadt liegt im Herzen des mittelfränkischen Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen. Hier wird sie von den Gemeinden Pappenheim Treuchtlingen, Raitenbuch, Schernfeld, Bergen, Burgsalach, Ellingen, Alesheim, Ettenstatt und Höttingen umgeben. Die mittelfränkische Stadt befindet sich fast in der geografischen Mitte von Bayern. Mit ihren circa 19.000 Einwohnern gilt sie als größte Stadt im Landkreis. An der Fläche gemessen, die rund 98 Quadratkilometer aufweist, zählt der Ort zur zweitgrößten Gemeinde im Kreis Weißenburg-Gunzenhausen. Die im Süden von Mittelfranken gelegene Stadt ist etwa 55 Kilometer von Ingolstadt und 60 Kilometer von Nürnberg entfernt. Auch die Metropole München und die kreisfreie Stadt Würzburg sind in circa zwei Autostunden erreichbar. Die Landschaft der Region ist von der Fossa Carolina, ein Vorläufer des Ludwig-Donau-Main-Kanals, sowie der Schwäbischen Rezat geprägt. Bei dem letzteren Gewässer handelt es sich um einen etwa 33 Kilometer langen Quellfluss der Rednitz. Darüber hinaus ist die Gegend von der Weißenburger Bucht und dem Naturpark Altmühltal gezeichnet.

Der Immobilienmarkt von Weißenburg i.Bay. wird von einem erschwinglichen Preisniveau bestimmt. Die Bewohner der Großen Kreisstadt profitieren von Immobilienwerten, die unter den Preisen für Immobilien vieler Nachbarregionen liegen.

Immobilien sind in der ehemaligen Reichsstadt bezahlbarer als im Nachbarlandkreis Roth oder den nahe gelegenen Regionen Nürnberger Land, Erlangen-Höchstadt, Fürth und Nürnberg. In den Landkreisen Ansbach und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim ermittelt der Immobiliengutachter ähnlich hohe Immobilienwerte wie in der Großen Kreisstadt. Am Immobilienmarkt der Stadt sieht der Immobiliengutachter hauptsächlich durchschnittliche und einfache Wohnlagen. Bestandswohnungen werden hier ab etwa 5,75 Euro pro Quadratmeter vermietet. Eine neue Wohnung verzeichnet im Ort aktuell Mietpreise von circa 6,90 Euro pro Quadratmeter. Das Haus aus dem Bestand verlangt in der Gegend einen durchschnittlichen Kaufpreis von 1.555 Euro je Quadratmeter Wohnfläche. Deutlich tiefer müssen Interessenten eines Neubauhauses in die Tasche greifen. Diese Objekte werden in der Stadt gegenwärtig ab etwa 2.280 Euro je Quadratmeter verkauft. Dagegen ist die Eigentumswohnung aus dem Bestand ein echtes Schnäppchen. Ein Quadratmeter dieser Immobilie kostet im Schnitt 1.290 Euro. Wer eine neue Wohnung erwerben möchte, muss derzeit mit Quadratmeterpreisen von circa 2.470 Euro rechnen.

Die etwa 19.000 Einwohner von Weißenburg i.Bay. erwartet ein vielfältiges Freizeitprogramm, das sich mit hohem Erholungswert und einer ausgezeichneten Infrastruktur paart.

Vom romantischen Bergwaldtheater über Wanderungen im Weißenburger Stadtwald bis hin zu den fränkischen Genusstagen – die Große Kreisstadt im Herzen von Mittelfranken hat reichlich Abwechslung zu bieten. Auch das soziale Angebot kommt hier nicht zu kurz. Eine Vielzahl an verschiedenen Schulen sorgen im Ort für eine allumfassende Bildung, die sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene richtet. Eine der Schulen sind das Förderzentrum für geistige Entwicklung, das Sonderpädagogische Förderzentrum sowie das Werner-von-Siemens-Gymnasium Weissenburg.

Als wirtschaftliches Zentrum im südlichen Mittelfranken überzeugt die Große Kreisstadt mit vielen Standortvorteilen. Dominierend sind hier Unternehmen aus den Bereichen Kunststoffindustrie sowie der Automobilzulieferung.

Branchen wie Kosmetikindustrie, Turbinen- und Maschinenbau, Bekleidung und Textilien sowie Feindrahtherstellung ergänzen die vielfältige Wirtschaftsstruktur im Ort. Einige Unternehmen, die hier sesshaft sind, sind weltweit tätig. Wichtige Knotenpunkte, wie etwa das Fränkische Seenland oder die Großstädte Nürnberg und Ingolstadt liegen ganz in der Nähe von Weißenburg in Bayern.

Die bayerische Kreisstadt Weißenburg i.Bay. verzeichnet mit einem Wert von rund 210 die höchste Einzelhandelszentralität aller mittelfränkischen Gemeinden mit über 10.000 Einwohnern.

2014 wies sie eine Kaufkraft im Bereich des Einzelhandels von rund 5.610 Euro pro Einwohner auf. Der Umsatz am jeweiligen Verkaufsstandort war mit rund 10.500 Euro pro Bewohner fast doppelt so hoch.

Comments are closed.