Immobiliengutachter Treuchtlingen

Ich bin in Treuchtlingen als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Treuchtlingen Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Treuchtlingen

Ulrich Berlet / pixelio.de

Thermenstadt und ein staatlich anerkannter Erholungsort – das ist die schöne Stadt Treuchtlingen. Sie vereint einen hohen Erholungswert mit urbanen Strukturen. Die Altmühltherme beglückt ihre Gäste mit einem großen Wellness- und Gesundheitsangebot. Hier können Menschen Kraft tanken und zu ihrer inneren Ruhe finden. Die Therme verfügt über zwei Becken, die mit anerkanntem Heilwasser gefüllt sind. Wohlige Temperaturen von 32 bis 36 Grad sorgen hier für pure Entspannung. Das mit Mineralien angereicherte Wasser stärkt die körperliche Gesundheit. Darüber hinaus wartet die Altmühltherme mit Dampfsaunen, Kneippbecken und Lichttherapiezonen auf. Das vielfältige Wellness-Angebot dieser beliebten Freizeiteinrichtung hat aber noch viel mehr zu bieten.

Die Stadt Treuchtlingen im Süden des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Erstmals erwähnt wurde der Ort um 899 als „Drutelinga“.

Im Jahr 1898 wurde der Ort, aufgrund seines hohen Einwohnerwachstums und des wirtschaftlichen Erfolges, zur Stadt ernannt. Im Jahre 1998 feierte der Ort sein 1.100 jähriges Jubiläum. Im selbigen Jahr wurde durch das Bayerische Staatsministerium die neue Altmühltherme als Heilquellenkurbetrieb anerkannt. Die Stadt verfügt über 14 Ortsteile. Heute leben rund 13.000 Menschen in dem anerkannten Erholungsort. Viele Menschen genießen es, dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen. Die Stadt ist inmitten des Naturparks Altmühltal gelegen, wo sie sich am Fuße des Hahnenkamms – ein Nebengebirge der Fränkischen Alb – erstreckt. Die 227 Kilometer lange Altmühl ebnet sich ihren Weg durch das Stadtgebiet. Zu den Nachbarorten der Stadt zählen Berolzheim, Weißenburg in Bayern, Heidenheim, Wolferstadt, Otting, Monheim Langenaltheim und Polsingen. Der zum Schwaben gehörige Landkreis Donau-Ries grenzt im Süden an das Stadtgebiet, das eine Fläche von rund 103 Quadratkilometern einnimmt.

Die Durchschnittsmiete, welche die Immobiliengutachter in der bayerischen Stadt Treuchtlinegn ermitteln, liegt gegenwärtig bei etwa 5,15 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche.

Eine Bestandswohnung können Interessenten von Immobilien im Ort für jenen Quadratmeterpreis mieten. Eine Neubauwohnung verzeichnet mit einem Quadratmeterpreis von etwa 6,90 Euro etwas höhere Immobilienwerte. Im Allgemeinen stellt der Immobiliengutachter am regionalen Immobilienmarkt einen Marktmietspiegel fest, der sich zwischen 4,15 Euro und 7 Euro pro Quadratmeter bewegt. Am Immobilienmarkt des Ortes sind gegenwärtig Immobilien aus dem Bestand zu einem Kaufpreis von etwa 1.270 Euro pro Quadratmeter zu finden. Bei diesen Objekten handelt es sich um ein Einfamilien- oder Doppelhaus, das ein höheres Alter als drei Jahre aufweist. Neue Objekte können im Ort bereits ab durchschnittlich 1.230 Euro je Quadratmeter erworben werden. Die geringsten Immobilienwerte stellen die Immobiliengutachter bei bestehenden Eigentumswohnungen fest. Pro Quadratmeter müssen Kaufinteressenten für diese Objekte im Schnitt 1.035 Euro zahlen. Erheblich teurer sind neue Wohnungen im Ort. Diese sind mit einem Kaufpreis von rund 2.180 Euro je Quadratmeter erkennbar.

Die etwa 13.000 Bewohner der Stadt können vielen Freizeitaktivitäten nachgehen. Vom ausgiebigen Wandern in der Natur bis hin zum erholsamen Wellness-Nachmittag – die Stadt an der Altmühl verfügt über ein großes Freizeitangebot.

Die bereits erwähnte Altmühltherme zählt zum beliebtesten Anlaufpunkt der Stadt. Sowohl Einheimische als auch Touristen suchen die Therme auf, um es sich hier gut gehen zu lassen. Das Freibad der Altmühltherme ist insbesondere im Sommer ein Besuchermagnet von Familien. Diese können sich mit ihren Kindern hier in einen der Nichtschwimmerbecken oder Planschbecken vergnügen. Bildungseinrichtungen sind hier in einer großen Anzahl vertreten. So können Schüler im Ort beinahe alle Schulformen besuchen. Mit verschiedenen Einrichtungen, wie dem Jugend- und Bürgertreff, sowie engagierter Seniorenarbeit ist die Stadt sowohl für ihre jüngeren als auch älteren Mitbürger da.

Für Unternehmen bietet Treuchtlingen als Wirtschaftsstandort viele Vorteile. In nur einer Stunde können Reisende von hier aus mit dem Auto in die nahegelegenen Wirtschaftszentren Ingolstadt, Nürnberg und Augsburg gelangen.

Die Stadt verfügt über direkte Anbindungen an die Bundesstraße 2, welche als überregionale Entwicklungsachse gilt. Durch mehrere Staatsstraßen ist sie mit den umliegenden Gemeinden verbunden. Zudem zeigt sich der Bahnhof in der Stadt als ein bedeutender Bahnknotenpunkt, an welchem der ICE mit der Strecke von Nürnberg über Augsburg nach München verkehrt. Die hier ansässigen Betriebe, wie etwa „Altmühler Mineralbrunnen“ oder die Alfmeier Präzision AG (Automobilzulieferer), profitieren von der intakten Infrastruktur und dem Status der Stadt als staatlich anerkannter Erholungsort.

Treuchtlingen verzeichnete 2014 eine Einzelhandelszentralität von etwa 83,0.

Diese setzt sich aus der Kaufkraft für den Einzelhandel von rund 5.225 Euro pro Bewohner sowie dem „Point of Sale“-Umsatz von circa 3.905 Euro je Einwohner zusammen. Viele Bewohner der Stadt fahren zum Einkaufen in das Umland.

Comments are closed.