Immobiliengutachter Pleinfeld

Ich bin in Pleinfeld als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Pleinfeld Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Pleinfeld

Ruth Rudolph / pixelio.de

Das Spalter Tor gilt als Wahrzeichen des mittelfränkischen Marktes, welcher direkt am schönen Brombachsee gelegen ist. Das Stadttor wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Es ist das einzig erhalten gebliebene Tor von insgesamt drei Toren. Einst thronten an jener Stelle das Nürnberger Tor und das Veiter Tor. Aber nicht nur das alte Tor zeugt von der Vergangenheit des Ortes. Der Marktplatz ist ebenso von urigen Felsenkellern geprägt, die aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammen. Gleichwohl präsentiert sich die bayerische Marktgemeinde als ein Ort mit hohem Freizeitwert. Er gilt als das Tor zum Altmühltal – einem beliebten Naturpark. Somit ist der historische Markt ebenso ein begehrter Anlaufpunkt für Touristen.

Der Markt Pleinfeld ist heute ein Teil des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, wo er im Norden zu finden ist. Er liegt eingebettet in Fränkischen Seenland und zählt heute rund 7.500 Einwohner.

Der auf einer Höhe von etwa 380 Metern gelegene Ort umfasst eine Gesamtfläche von circa 72 Quadratkilometern. Zu den nächst gelegenen größeren Städten zählen das etwa 8 Kilometer entfernte Weißenburg in Bayern sowie die kreisfreie Stadt Nürnberg. Im nordöstlichen Teil der Gemeinde liegt der Große Brombachsee. Der mittelfränkische Markt ist ein Teil der Region Westmittelfranken. Umrahmt wird der Markt im Norden von dem Landkreis Roth. Zu seinen Nachbarorten zählen Ettenstatt, Heideck, Röttenbach, Absberg, Pfofled, Spalt, Höttingen und Ellingen. Insgesamt sind dem Markt 19 Ortsteile zugehörig.

Die Bewohner von Pleinfeld profitieren, laut Meinung des Immobiliengutachters, überwiegend von guten und sehr guten Wohngegenden.

Die Mieten für Bestandswohnungen belaufen sich am regionalen Immobilienmarkt auf durchschnittlich 5,10 Euro pro Quadratmeter. Im Allgemeinen ermittelt der Immobiliengutachter im Mietsegment der Marktgemeinde eine Preisspanne zwischen 4,20 Euro und 7,15 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Ebenfalls sind bereits Neubauwohnungen am hiesigen Immobilienmarkt ab Quadratmeterpreisen von circa 5,25 Euro zu finden. Immobilien verzeichnen in der Region mitunter die geringsten Immobilienwerte von Mittelfranken. Verglichen mit dem Immobilienmarkt der Nachbarregionen, wie etwa Fürth, Nürnberg, Erlangen-Höchstadt und Nürnberger Land, können Käufer in der Gegend Immobilien am günstigsten erwerben. Ein Haus aus dem Bestand weist im Ort einen aktuellen Kaufpreis von etwa 1.570 Euro pro Quadratmeter auf. Mit teilweise niedrigeren Immobilienwerten zeigen sich hier Neubauhäuser, die in manchen Segmenten bereits ab 1.500 Euro je Quadratmeter angeboten werden. Die Eigentumswohnung aus dem Bestand kostet derzeitig im Schnitt 1.600 Euro je Quadratmeter. Das höchste Preisniveau stellen die Immobiliengutachter bei neuen Wohnungen fest. In diversen Immobilien-Angeboten sehen sie bei Neubauwohnungen einen ungefähren Kaufpreis von 2.985 Euro pro Quadratmeter.

Der Markt im Fränkischen Seenland vereint eine Vielzahl an Erholungsmöglichkeiten mit einer guten Infrastruktur.

Die Nähe zu bedeutenden Großstädten, wie etwa Nürnberg, macht den kleinen Ort für viele Menschen als Wohnort interessant. Den Menschen fehlt es hier an nichts. Zudem sind es die erschwinglicheren Mieten und Grundstückspreise, die den Markt als Wohnort attraktiv machen. In Nürnberg sind Wohnungen und Häuser nämlich weitaus teurer. Derzeit befinden sich im Ort vier Kindergärten, die mit einer allumfassenden Betreuung aufwarten. Im schulischen Sektor sind im Ort eine Hauptschule sowie die Brombachsee-Mittelschule ansässig. Weiterführende Schulen befinden sich in der Großen Kreisstadt Weißenburg in Bayern, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist. Ältere Menschen sind im hiesigen Seniorenhof gut aufgehoben, der insgesamt 43 Wohneinheiten und eine ambulante Pflegestation beherbergt. In ihrer Freizeit können die Bewohner des Marktes unter anderem das Freibad besuchen, welches mit seiner Wasserrutsche und dem Spielplatz sehr kinderfreundlich ist. Zudem befinden sich im Ort ein Fitnessclub, ein Bowling-Center, eine Sommerrodelbahn und ein Minigolfplatz.

Durch das Gemeindegebiet von Pleinfeld führt die Staatsstraße 2224, welche an die Bundesstraßen von München nach Würzburg sowie von Nördlingen nach Nürnberg angebunden ist.

Durch die Bundesstraße 2 ist der Markt mit der Kreisstadt Weißenburg in Bayern sowie dem Großraum Nürnberg verbunden. Darüber hinaus ist der Markt in Besitz eines Bahnhofes, der an die Bahnstrecke von Nürnberg nach Treuchtlingen angeschlossen ist. In der Hauptverkehrszeit können Reisende vom Ort aus halbstündlich nach Nürnberg oder Treuchtlingen gelangen. Ebenso führt die Seenland-Bahn durch den Ort, welche nach Gunzenhausen führt. Die Wirtschaft der Region wird überwiegend von traditionellen Handwerksbetrieben und mittelständischen Bauunternehmen dominiert. Zudem sind hier einige Einzelhändler ansässig.

Der Markt Pleinfeld gehört zum Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Der Kreis verzeichnete 2014 eine Einzelhandelszentralität von etwa 104,5.

Dieser Wert unterstreicht die Attraktivität der Region als Einkaufsort. Im Gegensatz zu den anderen Landkreisen in Mittelfranken weist dieser Landkreis die höchste Einzelhandelszentralität auf.

Comments are closed.