Immobiliengutachter Thalmässing

Ich bin in Thalmässing als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Thalmässing Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Thalmässing

tirot / pixelio.de

Umgeben von der fränkischen Jura und dem Naturpark Altmühltal ist der Markt Thalmässing in ein natürliches Bild gehüllt, das durch viele Naturschönheiten fasziniert. Das sehenswerte Fränkische Seenland grenzt direkt an die mittelfränkische Marktgemeinde. Über zahlreiche Rad- und Wanderwege können diese bemerkenswerten Gegenden erkundet und entdeckt werden. Eine vielfältige und gehobene Gastronomie sowie eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten runden das lebhafte Freizeitangebot der Marktgemeinde ab.

Gegenwärtig sind rund 5.400 Menschen in der gastfreundlichen Marktgemeinde zu Hause. Diese erstreckt sich auf etwa 80 Quadratkilometer und ist in 38 Ortsteile gegliedert.

Die erste Erwähnung des Ortes als „Talamazzina“ geht bis in das Jahr 900 zurück. Der mittelfränkische Markt mit der Postleitzahl 91177 befindet sich im Landkreis Roth. Hier ist der Ort im Süden zu finden, wo er von den drei Städten Heideck, Greding, und Hilpoltstein umgeben ist. Als südliche Nachbarn des Marktes zeigen sich die beiden Landkreise Eichstätt sowie Weißenburg-Gunzenhausen. Das Gemeindegebiet liegt auf Höhenlagen von bis zu rund 610 Metern. Es weist insgesamt etwa 170 Kilometer Wanderwege und 470 Kilometer Feld- und Waldwege auf. Die Landschaft des Marktes ist vom Berg Landeck und dem Lauf der Thalach – ein circa 18 Kilometer langer Bach – geprägt. Zu seinen markantesten Bauwerken zählen das Keltische Bauernhaus, die Burg Stauf und das Schloss Eysölden, um nur einige zu nennen.

In der aufstrebenden und zukunftsorientierten Marktgemeinde Thalmässing beobachtet der Immobiliengutachter einen stabilen Immobilienmarkt, der sich durch eine hohe Nachfrage nach Immobilien auszeichnet.

Auch hier sind die Immobilienwerte moderat gestiegen. Dennoch zeigt sich der Markt im Landkreis Roth mit einem vergleichsweise niedrigen Preisniveau, das, hinsichtlich der Immobilienwerte im gesamten Mittelfranken, noch recht erschwinglich ist. So müssen Kaufinteressenten am Immobilienmarkt der Kreise Fürth, Nürnberg, Nürnberger Land und Erlangen-Höchstadt merklich tiefer in die Tasche greifen. Am Immobilienmarkt der überschaubaren Marktgemeinde erkennt der Immobiliengutachter bei Immobilien aus dem Bestand einen durchschnittlichen Kaufpreis von 1.190 Euro pro Quadratmeter. Ein neues Haus ist auf der Liste der Immobilienmakler mit Kaufpreisen von rund 1.800 Euro je Quadratmeter vermerkt. Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser bewegt sich im Ort bei circa 245.624 Euro. Insbesondere Häuser ab 180 Quadratmeter sind hier sehr gefragt. Jedoch verzeichnen diese auch die höchsten Kaufpreise, die in der Gegend bis zu 396.000 Euro aufweisen.

Thalmässing ist ein Markt, der über ein reiches Kultur- und Freizeitangebot verfügt. So zeugt unter anderem die Burgruine Stauf, die sich auf dem etwa 530 Meter hohen Burgberg befindet, von einer ereignisreichen Vergangenheit.

Einblicke in die Zeit der Spätgotik vermittelt das „Schloß Eysölden“, das sich heute in Privatbesitz befindet. Gleichwohl ist der traditionsreiche Ort von zahlreichen Kirchen gezeichnet, wie etwa die Katholische Kirche St. Peter und Paul oder die Pfarrkirche St. Lorenz aus dem 14. Jahrhundert. In jedem der insgesamt 38 Ortsteile begegnen Besucher solch eindrucksvolle Bauwerke, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. An heißen Tagen erweist sich das hiesige Freibad als echter Besuchermagnet. Umsäumt von vielen Bäumen sorgt das durch Solarenergie betriebene Schwimmbecken für jede Menge Spaß. Eine Vielzahl an Spielplätzen und unberührten Orten unterstreicht den hohen Erholungswert der Gemeinde. Aber nicht nur dieser macht den Markt zu einem attraktiven Wohnort. Gleichermaßen vermittelt der Markt eine hervorragende Infrastruktur. Er ist sowohl über Straße und Schiene als auch über Wasser gut erreichbar. Ihren familienfreundlichen Charakter beweist die Gegend mit ihrem allumfassenden Betreuungsangebot. Im Kindergarten „Regenbogen“ oder der „Mühlbachkrippe“ sind Kinder in besten Händen.

Der Markt in der Nähe des Fränkischen Seenlandes gilt heute als ein ländlich geprägter Dienstleistungs- und Gewerbestandort.

Durch mehrere Staatsstraßen und die Bundesautobahn von München nach Nürnberg ist das Gemeindegebiet gut erschlossen. Neuen Unternehmen werden hier lukrative Rahmenbedingungen geboten, die mit einer ausgefeilten Ansiedlungspolitik einhergehen. Der Markt ist bestrebt, für Unternehmen bestmögliche Bedingungen zu schaffen. Mit dem Gewerbegebiet „Eysölden-Ost“ bietet er auf einer Gesamtfläche von rund 49.000 Quadratmeter reichlich Platz für Betriebe unterschiedlichster Branchen. Die meisten Arbeitsplätze im Ort verzeichnen das produzierende Gewerbe, der Dienstleistungssektor sowie der Bereich Handel und Verkehr. Ein Großteil der hiesigen Unternehmen agiert in den Branchen Lebensmittel, Brauerei, Baugewerbe, KFZ-Handel, Landmaschinen und Gartenbau.

Die Lage des Marktes Thalmässing im Landkreis Roth definiert eine relativ geringe Einzelhandelszentralität und somit keine große Prägnanz als Einkaufsort.

Auf Basis der Angaben der IHK-Nürnberg belief sich im Jahr 2014 die Kaufkraft im Einzelhandel im Landkreis Roth auf rund 5.770 Euro je Einwohner. Der „Point of Sale“-Umsatz betrug etwa 3.775 Euro pro Bewohner.

Comments are closed.