Immobiliengutachter Langenzenn

Ich bin in Eckental als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Eckental Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Langenzenn
Angelina S…….. / pixelio.de

Der qualifizierte sowie zertifizierte Immobiliensachverständige Matthias Kirchner setzt mit seinen Immobiliengutachten professionelle Immobilienbewertung in Langenzenn um.

Ein Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB kann die Steuerlast im Schenkungs- und Erbfall mindern helfen, Revisionssicherheit für Berufsbetreuer oder institutionelle Immobilientransakteure erzeugen, vor Fehlentscheidungen schützen, den richtigen Auszahlungsbetrag für Miterben beziffern und letztendlich das sichere Auftreten gegenüber Immobilienmarktteilnehmern bedeuten. Mandanten des Sachverständigenbüros Matthias Kirchner erhalten eine vollumfängliche Dokumentation über den Wert, den Zustand, die zu erwartenden Erträge, Bauschäden und Baumängel, den Immobilienstandort (Mikrolage, Makrolage,) nebst relevanten Anhängen.

Der Immobiliensachverständige für Langenzenn analysiert die wertrelevanten Kennziffern und Marktdaten des lokalen und regionalen Immobilienmarktes im mittelfränkischen Bereich.

Die wesentlichen Kenn-Größen sind bspw. Mietpreise für Wohnflächen und Gewerbeflächen bzw. marktkonforme und nachhaltige Mietwerte, Pachtwerte für land- und forstwirtschaftliche Nutzflächen oder auch Betreiberimmobilien (Gasthöfe, Seniorenpflegeheime, Hotels, u.a..) marktorientierte Liegenschaftszinssätze, die von Gutachterausschüssen in Bayern ermittelten Bodenrichtwerte (zonal) aber auch immobilienkonjunkturelle und soziodemographische Statistikdaten. Diese Kennzahlen und Rahmendaten fließen bei der Gutachtenserstellung in die normierten Wertermittlungsverfahren, wie bspw. in das Ertragswertverfahren, das Vergleichswertverfahren, oder auch Sachwertverfahren ein. Sie als mein Mandant erhalten schlussendlich ein gerichtsverwertbares Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 Baugesetzbuch (BauGB).

Der Immobiliengutachter Matthias Kirchner beschäftigt sich aber auch mit der Substanz der baulichen Anlagen.

Die bei der Immobilienwertermittlung zu beachtenden Kennzahlen sind einerseits Marktdaten des lokalen Immobilienmarktes und andererseits Substanzbetrachtungen, die entweder die Altersabschreibung direkt beeinflussen oder eigene Wertzuschläge oder Wertabschläge nach sich ziehen können. Der zu bewertende Gebäudekörper wird auch deshalb eingehend untersucht um die jeweilige Liegenschaft sowohl von ihrer Größe, Zustand und Ausstattung als auch von ihrer Marktfähigkeit zu analysieren. Der Immobilienbewerter Matthias Kirchner vereinbart und setzt in Langenzenn eine Ortsbesichtigung um, betrachtet und dokumentiert das Bewertungsgrundstück umfänglich, besorgt die relevanten Immobilienmarktdaten für die Region Mittelfranken und wertet dieses Material entsprechend modellkonform aus. Von mir können Sie eine qualitätsgesicherte und fundierte Immobilienbewertung (Vieraugenprinzip) an diesem Standort erwarten.

Es gibt eine Reihe von Lösungen, die ich für unterschiedliche Fälle zur Verfügung stelle. Einige Bewertungsanlässe sind beispielsweise:

Immobilienpreise in Langenzenn

Am Langenzenner Immobilienmarkt sind Objekte offeriert, die sich überwiegend in durchschnittlichen und guten Wohngegenden befinden. Der Immobiliengutachter sieht in der historischen Stadt ein relativ hohes Preisniveau. Die Immobilienwerte der Wohnungen und Häuser überschreiten hier das Preisniveau der umliegenden Kreise Nürnberger Land, Roth, Ansbach, Weißenburg-Gunzenhausen und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. Am Immobilienmarkt der Stadt sind derzeit Wohnungen zu Mietpreisen ab 6,80 Euro pro Quadratmeter inseriert. Bei einem Doppel- oder Einfamilienhaus aus dem Bestand ermittelt der Immobiliengutachter einen Kaufpreis zu einem Quadratmeterpreis von durchschnittlich 2.040 Euro. Neue Immobilien werden im Ort für circa 2.560 Euro je Quadratmeter angeboten. Geringere Immobilienwerte verzeichnen bestehende Eigentumswohnungen. Diese Immobilien können bereits ab 1.730 Euro pro Quadratmeter erworben werden. Der Immobilienmarkt der Stadt erfreut sich an relativ hohen Bruttomietrenditen von rund 4,7 Prozent.

Einen überregionalen Bekanntheitsgrad genießt die bayerische Stadt wegen ihrer gut erhaltenen Klosteranlage aus dem 15. Jahrhundert.

Der einstige Wallfahrtsort ist in der Altstadt zu finden. Das Augustiner-Chorherrenstift beherbergt heute das Pfarramt und mehrere Pfarrwohnungen, die als Vorbereitungsraum für Theatergruppen dienen. Der Ort in Mittelfranken besitzt eine sehr ausgeprägte Kulturszene. Dies stellt er mit seinen Klosterhofspielen, dem Kulturhof und den vielen Kulturveranstaltungen unter Beweis.

Die bayerische Kleinstadt ist im Nordwesten des Landkreises Fürth zu finden. Hier breitet sie sich auf insgesamt 46 Quadratkilometer aus.

Etwa die Hälfte dieser Fläche wird landwirtschaftlich genutzt. Nur ungefähr 15 Prozent des Stadtgebiets ist besiedelt oder von Verkehrsflächen eingenommen. Circa 10.500 Menschen sind in dem Ort zu Hause und leben ein einem seiner acht Ortsteile, die Lohe, Horbach, Heinersdorf, Keidenzell, Stinzendorf, Kirchfembach, Burggrafenhof und Laubendorf lauten. Zu seinen angrenzenden Gemeinden gehören Hagenbüchach, Wilhermsdorf, Emskirchen, Großhabersdorf, Puschendorf, Cadolzburg und Veitsbronn. Im Norden grenzt der Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim an die Stadt. Die Landschaft des Ortes wird durch den Fluss, der Zenn, charakterisiert, von welchem auch der Name der Stadt rührt. Seit der Eingemeindung einiger zuvor selbstständiger Gemeinden im Jahre 1972 ist die Einwohnerzahl im Ort merklich gestiegen. Die Schul- und Kulturstadt ist etwa 25 Kilometer von Nürnberg getrennt. Zudem befindet sie sich in der Nähe des Ballungsraumes Nürnberg-Fürth-Erlangen.

Wohnstandort Langenzenn

Die reizvolle Altstadt mit ihren vielen historischen Bauwerken, das reichhaltige Kultur- und Bildungsangebot und die große Anzahl an Erholungsorten machen die bayerische Kleinstadt zu einem attraktiven Wohnstandort für Jung und Alt. Der Ort verbindet urbane Nähe mit dem Wohnen in ruhiger Umgebung. Die Bewohner der Stadt genießen hier viele Vorzüge, wie etwa das breitgefächerte Sport- und Freizeitangebot. So zählt das Hallenbad mit seinem großen Sportbecken und dem Sprungturm zu einem begehrten Besuchermagneten im Ort. Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten bieten unter anderem die zahlreichen Vereine des Ortes. In der TSV-Sportanlage befindet sich eine private Tennishalle. Weitläufige Sportanlagen, Kegelbahnen und ein Fitness-Studio runden das Sportangebot der Stadt ab. Gleichermaßen beliebt ist das kulturelle Angebot der Region, das vor allem durch die Klosterhofspiele bestimmt wird. Daneben bereichert der Klosterhof seine Besucher im Sommer mit einem Freilufttheater, das mit wechselvollen Komödien aufwartet. Wegen ihres komplexen Bildungsangebotes gilt die bayerische Stadt als Schulzentrum im Landkreis Fürth. Neben einer Grundschule, stehen hier ein Gymnasium, eine Mittelschule sowie eine Realschule für die Schüler zur Verfügung. Die weiterführenden Schulen im Ort betreuen nicht nur Schüler aus der Stadt, sondern ebenso Lernende aus dem gesamten Landkreis. Mit der Freizeitzone an der Zenn ist der Ort in Besitz einer großen Freizeitanlage, die Erholung mit Bewegung kombiniert.

Gewerbestandort

Als Teil der Metropolregion Nürnberg profitiert Langenzenn von einer guten Wirtschaft. Die Stadt ist schnell und bequem über Schiene und Straße zu erreichen. Mit der „Zenngrundbahn“ ist sie direkt an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Ebenso ist der Ort über die Bundesstraße 8 erreichbar, welche mit ihren drei Anschlussstellen eine optimale Verbindung an bedeutende Autobahnen schafft. Die Großstädte Nürnberg und Fürth können im Stunden-Takt mit der Bahn erreicht werden. Die Schulstadt verfügt über insgesamt neun Gewerbegebiete, auf welchen sich bereits zahlreiche Unternehmen angesiedelt haben. Betriebe aus Dienstleistungen, Handel und Gewerbe bilden das Fundament der hiesigen Wirtschaft.

Lagefaktoren für den Einzelhandel

Auf Basis der Daten der IHK-Nürnberg verzeichnete Langenzenn 2014 im Bereich des Einzelhandels eine Kaufkraft von rund 5.810 Euro pro Bewohner. Der Umsatz am entsprechenden Verkaufsstandort betrug im gleichen Jahr circa 4.725 Euro je Einwohner. Aus diesen Werten wurde eine Einzelhandelszentralität von etwa 90,8 ermittelt.

Bei Fragen rund um das Thema Immobilienbewertung in Langenzenn

kontaktieren Sie mich gern mit dem rechten Kontaktformular oder per Telefon 09 11/ 23 79 133. Ich berate Sie selbstverständlich kostenlos über die Möglichkeiten, die ich Ihnen als Immobiliengutachter für Langenzenn eröffnen kann.

Immobiliengutachter Langenzenn
4.8 (96.67%) 6 votes