Immobiliengutachter Helmbrechts

Ich bin in Helmbrechts als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Helmbrechts Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Helmbrechts

Bernd Kasper / pixelio.de

Das Oberfränkische Textilmuseum gilt als wichtiger kultureller Bestandteil von Helmbrechts. Das Spezialmuseum bringt sowohl Laien als auch Fachleuten in Form von Vorträgen und Workshops den Weg der textilen Produktion näher.

Das vielseitige und bunte Museum spricht nicht nur älteres Publikum an, sondern weckt mit seinen Ferien- und Schulaktionen gleichermaßen das Interesse der jüngeren Generation. Ebenso zeigt sich der Jugendtreff PUR als beliebter Anlaufpunkt unter Jugendlichen. In dem Jugendzentrum finden regelmäßig Konzerte, Kinoabende und Theateraufführungen statt.

Bei Helmbrechts handelt es sich um eine Stadt im Westen des Landkreises Hof. Sie ist die drittgrößte Stadt im Hofer Kreisgebiet.

Gegenwärtig zählt diese etwa 9.000 Einwohner. Das Stadtgebiet umfasst eine Gesamtfläche von rund 59 Quadratkilometer. Der Ort weist Höhenlagen zwischen etwa 540 Meter und 725 Meter auf. Die Stadt im Regierungsbezirk Oberfranken teilt sich dieselbe Grenze mit dem Landkreis Kulmbach im Südwesten, den Städten und Gemeinden Schwarzenbach am Wald, Schauenstein und Leupoldsgrün im Norden, der Gemeinde Konradsreuth im Osten sowie der Stadt Münchberg im Süden. Die oberfränkische Stadt präsentiert sich als Eingangstor zum Frankenwald und liegt zentral zwischen Hof und Kulmbach. Die bayerische Stadt ist ein echter Erholungsort. Hier vereinen sich dichte Wälder mit tiefen Tälern. Die sauerstoffreiche Luft in der Gegend wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Menschen aus.

Am Immobilienmarkt von Helmbrechts registriert der Immobiliengutachter ein vergleichsweise niedriges Preisniveau. Die bayerische Kleinstadt befindet sich in einem Landkreis, der mit den niedrigsten Immobilienwerten von Oberfranken angezeigt ist.

Zusammen mit den Kreisen Lichtenfels, Kulmbach, Wunsiedel im Fichtelgebirge und Kronach bietet die Region ihren Bewohnern erschwingliche Immobilien an. Schaut sich der Immobiliengutachter am Immobilienmarkt der Kreise Coburg, Bamberg, Forchheim und Bayreuth um, so stellt er höhere Immobilienwerte fest. Wer in den Großstädten Bayreuth und Bamberg wohnen möchte, muss mit den höchsten Preisen für Immobilien in Oberfranken rechnen. In der überschaubaren Kleinstadt sind überwiegend einfache und durchschnittliche Wohnlagen zu erkennen. Wohnraumsuchende zahlen hier Mieten zwischen etwa 3,30 Euro und 5,10 Euro für einen Quadratmeter. Bestandswohnungen verlangen Mietpreise von etwa 4,20 Euro pro Quadratmeter. Neubauwohnungen zeigen sich in der Stadt mit einem Quadratmeterpreis von circa 5,10 Euro. Neue Immobilien sind in den Angeboten der Immobilienmakler nur wenige zu finden. Für junge Familien, aber auch für die ältere Klientel stellen in der Gegend Eigentumswohnungen eine gute Alternative zum Hausbau dar. Ab bereits etwa 580 Euro können sie einen Quadratmeter dieser Bestandswohnungen erwerben. Wer doch eher zu einem Eigenheim-Erwerb tendiert, zahlt im Schnitt 790 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Zu diesem Kaufpreis werden in der Stadt Einfamilien- oder Doppelhäuser angeboten, die dem Bestand angehören.

Das wechselvolle Freizeitangebot und die erschwinglichen Immobilienpreise summiert mit einem gesunden Klima ergeben einen angenehmen Wohnort, der sich zudem an einer zentralen Lage in Bayern erfreut.

Der hohe Erholungswert der Stadt wird durch mehrere Badeweiher und das hiesige Hallenwellenbad unterstrichen. Das sanierte Hallenbad „Aquawell“ verfügt unter anderem über ein Sportbecken mit Wellenbetrieb, ein Kinderbecken und ein Außenbecken. Darüber hinaus wartet das Schwimmbad mit einem ansprechenden Wellnessbereich auf. So befinden sich hier ein Dampfbad, eine Solarium und eine Salzkabine. Die anspruchsvolle Gastronomie, die ein Restaurant und eine moderne Badbar integriert, rundet das ausgezeichnete Freizeitangebot des Hallenwellenbades ab. Der Skatepark am Fliegerweg gilt im Freizeitbereich als ein weiteres Schmuckstück der Stadt. Hier treffen sich vor allem junge Leute, die sich mit ihrem Skateboard auspowern wollen. Im Bildungsbereich kann die bayerische Stadt eine Mittelschule, eine Grundschule und eine Staatliche Realschule vorweisen. Zudem stehen den kleinen Bewohnern hier sechs Kindergärten zur Verfügung. Darüber hinaus bietet die Stadt einen großen Verkehrsübungsplatz. Das hiesige Rathaus beherbergt eine vielfältige Bücherei mit über 6.500 Büchern.

Die Stadt im Landkreis Hof gilt als Zentrum der Kunststoff- und Textilindustrie. Bereits im 19. Jahrhundert wurde die Stadt im Nordosten von Oberfranken als „Kleiderschrank der Welt“ betitelt.

Heute hat sich die Wirtschaftsstruktur im Ort weiterentwickelt. So sind hier gegenwärtig ebenso Betriebe aus den Branchen Metall- und Kunststoffverarbeitung ansässig. Betrieben stehen in der Gegend große Gewerbegebiete zur Verfügung. Insgesamt umfassen diese eine Fläche von bis zu 50.000 Quadratmeter. Die Gewerbe- und Baugebiete überzeugen durch ideale verkehrstechnische Anbindungen an die Bahnstrecke München-Berlin sowie die Bundesautobahn A9. Auch über den Luftweg ist die Stadt gut erreichbar. In der Nähe der Gewerbegebiete befinden sich der Flugplatz Hof-Plauen sowie der Sonderlandeplatz „Ottengrüner Haide“.

In Oberfranken gibt es Regionen, denen als Einkaufsort eine größere Bedeutung beigemessen wird als der Stadt Helmbrechts.

So verzeichnen die kreisfreien Städte Bamberg und Coburg einen höheren Kaufkraftindex als die bayerische Kleinstadt.

Comments are closed.