Immobiliengutachter Landkreis Coburg

Ich bin im Landkreis Coburg als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte im Landkreis Coburg Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Landkreis Coburg

Andreas Senftleben / pixelio.de

Mehr als 15 Naturschutzgebiete dehnen sich im oberfränkischen Landkreis Coburg aus. Hinzu reihen sich etwa 12 Landschaftsschutzgebiete.

Ein markantes Areal ist das Naturschutzgebiet Lauterberg, welches eingebettet zwischen dem Thüringer Wald und einer Mittelgebirgslandschaft liegt. Das Naturschutzgebiet gehört zu den Langen Bergen, die überwiegend von Nadelwäldern bedeckt sind. Ganz in der Nähe thront der etwa 530 Meter hohe Buchberg, der sich als höchste Erhebung im Kreisgebiet präsentiert. Die abwechslungsreiche Landschaft der Gegend wird durch das südlich gelegene Itz-Hügelland ergänzt, das sich auf Höhenlagen von bis zu 300 Metern befindet. Nicht nur die Landschaft ist in dem bayerischen Landkreis reizvoll. Gleichwohl birgt er einige eindrucksvolle Klöster und Schlösser, wie etwa das Schloss Hohenstein aus dem Jahre 1306 und das Schloss Ahorn, das in der gleichnamigen Gemeinde gelegen ist.

Der Landkreis Coburg stellt sich als ein Teil des Regierungsbezirks Oberfranken vor. Hier trifft der Reisende im Nordwesten auf das etwa 592 Quadratkilometer große Kreisgebiet.

Circa 87.000 Menschen sind in der bayerischen Region zu Hause. Auf einem Quadratkilometer leben im Schnitt 145 Einwohner. Folglich gilt Coburg, neben Forchheim, als der Landkreis mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Oberfranken. Insgesamt sind 17 Gemeinden dem Kreisgebiet zugehörig. Diese beinhalten vier Städte, zu denen Seßlach, Bad Rodach, Rödental und Neustadt bei Coburg zählen. Die letztere Stadt agiert als Große Kreisstadt im Landkreis. Sie zählt etwa 15.000 Einwohner. Auch Rödental ist mit rund 13.100 Bewohnern einer der einwohnerreichsten Orte im Landkreis. Darüber hinaus befinden sich in der Gegend drei gemeindefreie Gebiete und die Verwaltungsgemeinschaft Grub am Forst. Das Kreisgebiet teilt sich im Süden mit den Landkreisen Lichtenfels und Haßberge eine gemeinsame Grenze. Im Osten ist es vom Landkreis Kronbach umgeben. Im Norden und Westen gehört das Bundesland Thüringen mit den zwei Landkreisen Sonneberg und Hildburghausen zu den Nachbarregionen des Kreisgebiets. Die kreisfreie Stadt Coburg liegt zentral im gleichnamigen Landkreis und ist von diesem vollständig umgeben.

Am Immobilienmarkt des Landkreises Coburg beobachtet der Immobiliengutachter Preise für Immobilien, die er als bezahlbar betrachtet. Als Grundlage für seine These dienen die Immobilienwerte der umliegenden oberfränkischen Landkreise und Städte.

Im Vergleich stellt der Immobiliengutachter fest, dass sich der Immobilienmarkt der Städte Bayreuth und Bamberg mit dem höchsten Preisniveau in Oberfranken zeigt. Noch etwas niedriger als im benannten Landkreis sind die Immobilienwerte in den nördlich gelegenen Regionen, wie etwa Kronach, Lichtenfels, Kulmbach, Hof und Wunsiedel im Fichtelgebirge. Ein vergleichbares Preisniveau weisen Immobilien in den Landkreisen Forchheim, Bayreuth und Bamberg auf. Hier zahlen Kaufinteressenten ähnliche Preise für Immobilien wie im Coburger Kreisgebiet. Der interessierte Immobiliengutachter hat sich den Immobilienmarkt der Großen Kreisstadt Neustadt bei Coburg genauer angeschaut. Die Mietpreise für Wohnungen, die er hier recherchiert hat, bewegen sich zwischen 4 Euro und 7 Euro pro Quadratmeter. Eine neue Wohnung verzeichnet in der Stadt im Schnitt einen Quadratmeterpreis von 6,50 Euro. Der durchschnittliche Mietpreis für eine Bestandswohnung im Ort liegt bei rund 5,20 Euro pro Quadratmeter. Die Hauspreise in der Großen Kreisstadt liegen zwischen etwa 92.000 Euro und 240.000 Euro. Der tatsächliche Kaufpreis richtet sich nach Größe und Lage des Objekts.

Der Landkreis im Norden von Oberfranken bietet seinen etwa 87.000 Einwohnern ein attraktives Angebot in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Freizeit.

Das Angebot ist sowohl auf die Bedürfnisse von Kindern als auch auf Erwachsene und ältere Menschen abgestimmt. Kleinkinder und auch Schulkinder werden in der Region bestens betreut. Verschiedene Einrichtungen, wie Kindergärten und die Kindertagespflege, bieten individuelle und flexible Lösungen für berufstätige Mütter und Väter. Auch im Bereich des Sports zeigt sich der Landkreis mit einem vielfältigen Programm. Neben mehreren Sport- und Schützenvereinen bildet das alljährliche Kreisschwimmfest im Familienbad „Bademehr“ den sportlichen Mittelpunkt. In dem Schwimmbad, das sich in Neustadt befindet, messen sich Kinder und Jugendliche im Rahmen eines Wettstreits.

In dem Industriestandort sind Branchen wie Elektrotechnik, Automobilindustrie, Maschinenbau und Spielwaren zu Hause.

Zahlreiche Automobile werden in dem oberfränkischen Landkreis hergestellt. Schon sehr früh begann die Industrialisierung im Kreisgebiet. Mittlerweile zählt der Landkreis zu den Regionen mit der höchsten Dynamik in Deutschland. Er bietet zahlreiche Arbeitsplätze im Sektor Industrie. Die Region in Oberfranken weist zudem nur eine sehr geringe Arbeitslosenquote auf. Zu den größten Arbeitgebern im Landkreis zählen die Firmen Valeo Klimasysteme mit etwa 730 Beschäftigten sowie die Firmenfamilie Habermaaß mit rund 2.000 Mitarbeitern.

Der Kaufkraftindex des Landkreises Coburg zeigt einen Wert von 99,9 auf und liegt somit nur leicht unter dem Bundesdurchschnitt.

Vor allem bietet die Große Kreisstadt Neustadt bei Coburg gute Einkaufsmöglichkeiten.

Comments are closed.