Immobiliengutachter Hirschaid

Ich bin in Hirschaid als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Hirschaid Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Hirschaid

bbroianigo / pixelio.de

Der Markt Hirschaid ist ein idealer Wohnort für Familien. Der fränkische Ort unterstützt Familien, Jugendliche und auch Senioren mit den verschiedensten Einrichtungen.

Ein gutes Ausbildungs-Angebot sowie eine ausgezeichnete Infrastruktur ermöglichen den hiesigen Bewohnern ein angenehmes Leben im Herzen von Bayern. Vom Kinderhort über die Krabbelgruppe bis hin zum Babysitter-Dienst ist hier auch für die ganz Kleinen optimal gesorgt. Kinder können in der Marktgemeinde sowohl die Grundschule als auch eine Haupt- und Realschule besuchen. Das Freizeitangebot des Ortes schließt unter anderem eine Skaterbahn, ein Erlebnisbad sowie mehrere Bolzplätze mit ein. Zum Einkaufen bieten sich vor allem die umliegenden Großstädte an. So ist das nördlich gelegene Bamberg nur etwa 12 Kilometer vom Ort entfernt.

Wer den bayerischen Markt besuchen möchte, muss in den Süden des Landkreises Bamberg reisen. Hier liegt der etwa 41 Quadratkilometer große Ort zwischen seinen Nachbargemeinden Frensdorf, Pettstadt, Höchstadt an der Aisch, Strullendorf, Hallerndorf, Altendorf sowie Buttenheim.

Der Markt grenzt an die Landkreise Forchheim und Erlangen-Höchstadt. Er erfreut sich an einer zentralen Lage, die eine Nähe zu bedeutenden Großstädten verspricht. Nürnberg und Fürth sind in weniger als eine Stunde mit dem Auto erreichbar. Wer nach Erlangen oder Forchheim will, kann in etwa 30 Minuten dort sein. Die A 73, die unter anderem von Bamberg nach Nürnberg führt, ist mit der Marktgemeinde verbunden. Heute leben und arbeiten etwa 12.000 Menschen in dem oberfränkischen Ort, der sich in insgesamt zehn Gemeindeteile gliedert. Die Regnitz fließt an der Marktgemeinde vorbei.

Am Immobilienmarkt von Hirschaid erblickt der Immobiliengutachter bezahlbare Baulandpreise sowie relativ niedrige Immobilienwerte.

Die Mieten liegen hier zwar leicht über den bundesweiten Preisen für Immobilien, sind aber niedriger als vielerorts in Oberfranken. In der 12 Kilometer entfernten kreisfreien Stadt Bamberg stellt der Immobiliengutachter Immobilienwerte fest, die das Preisniveau der oberfränkischen Marktgemeinde bei Weitem überschreiten. Für eine Wohnung zahlt der Interessent im Ort Mieten zwischen 4,70 Euro und 7,80 Euro pro Quadratmeter. Im Allgemeinen verlangt der hiesige Immobilienmarkt für eine Bestandswohnung Quadratmeterpreise von etwa 6,20 Euro. Eine Neubauwohnung kann der Wohnraumsuchende in der Gegend ab circa 7,10 Euro pro Quadratmeter anmieten. Wer Immobilien als Eigentum erwerben möchte, muss sich auf folgende Kaufpreise einstellen: Aktuell verlangt ein Einfamilienhaus als Bestandsobjekt im Ort einen Quadratmeterpreis von rund 1.900 Euro. Das Neubauhaus mit normaler Ausstattung steht mit einem Kaufpreis von durchschnittlich 2.250 Euro pro Quadratmeter zur Verfügung. Die Eigentumswohnung als Bestandsimmobilie weist aktuell im Ort einen Kaufpreis von rund 1.900 Euro pro Quadratmeter auf. Die Mietrenditen für Bestandswohnungen liegen in der Region momentan bei rund 4 Prozent.

Der Markt Hirschaid heißt vor allem Familien mit Kindern herzlich willkommen. Natürlich sind hier aber auch ältere Menschen sehr gut aufgehoben.

Im Ort haben einige Fachärzte und Allgemeinärzte ihren Sitz. Darüber hinaus ist der Markt in Besitz zweier Seniorenhäuser. Hier können Senioren kompetente Hilfe erfahren. Die idyllische Marktgemeinde verfügt über ein gutes schulisches Angebot. Gymnasien können in der nahegelegenen Stadt Bamberg besucht werden. Das Erlebnisbad, die „FrankenLagune“, gilt als begehrter Anlaufpunkt für Familien. Hier können sie täglich Spaß, Wellness und Erholung erleben. Als bedeutendes Bildungs- und Kulturzentrum dient seit 2014 das Schloss „Sassanfahrt“. Ebenso ist das imposante Anwesen mit seinem grünen Schlosspark ein Ausübungsort von Feierlichkeiten und Tagungen. Der 84 Kilometer lange Regnitzradweg bietet sich für ausgiebige Radtouren entlang malerischer Ortschaften und Landschaften an. Der hohe Erholungswert und die erschwinglichen Baulandpreise sind ein Garant für eine gute Lebensqualität in der Marktgemeinde.

Der bayerische Markt verfügt über einen eigenen Bahnhof mit der Bahnstrecke von Nürnberg nach Bamberg. Reisende können mit der Bahn stündlich in die umliegenden Städte gelangen.

Zudem verkehrt die S-Bahnlinie S 1 von Hartmannsdorf über Nürnberg nach Bamberg durch den Ort. Der Markt ist ebenso mit der Bundesautobahn 73 verbunden. Die ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur beschert dem bayerischen Markt als Gewerbestandort eine zunehmende Bedeutung. Im Landkreis Bamberg nimmt er inzwischen eine führende Position ein. Neben bezahlbaren Grundstückspreisen punkten vor allem die Gewerbeareale „In der Röthe“ und „Hohe Beete“ mit hervorragenden Verkehrsanbindungen. Einer der größten Arbeitgeber im Ort ist das Möbelhaus „Möbel Neubert“, das zu einem der größten Möbelläden im nordbayerischen Raum zählt. Auch das Unternehmen „INA“ – ein Hersteller von Motorenelementen – gilt als ein großer Arbeitgeber der Gegend. Er beschäftigt etwa 1.500 Mitarbeiter.

Der Markt Hirschaid liegt im Landkreis Bamberg, der 2015 einen Kaufkraftindex von 96,8 aufzeigte.

Auch der Markt selbst verzeichnet einen Kaufkraftabluss. Die kreisfreie Stadt Bamberg erfreut sich als Einkaufsort größerer Beliebtheit.

Comments are closed.