Immobiliengutachter Landkreis Würzburg

Ich bin im Landkreis Würzburg als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte im Landkreis Würzburg Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Landkreis Würzburg

Ilse Dunkel (ille) / pixelio.de

Würzburg ist eine Region, die für Wanderer wie geschaffen ist. Entlang der wunderschönen Landschaften führen zahlreiche Wanderwege.

Diese führen durch viele idyllische Ortschaften, die mit ihren traditionsreichen Gasthäusern und ihrer herzhaften Küche zum Verweilen einladen. Aber auch das Angebot an kulturellen Veranstaltungen ist in der Gegend groß. Sowohl das Kultur- als auch das Freizeitangebot des Landkreises spricht jede Altersgruppe an. Besonders lohnenswert ist ein Besuch von Ochsenfurt. Die 11.000-Einwohnerstadt verfügt über eine bemerkenswerte historische Altstadt. Das Schloss Grumbach in der Marktgemeinde Rimpar erweist sich ebenfalls als kulturelles Highlight der Region. Das Bauwerk aus dem 11. Jahrhundert beherbergt mehrere Museen, wie etwa ein Archäologisches Museum oder das Bäckereimuseum. Kinder kommen im Tierpark Sommerhausen, der sich in der Nähe von Würzburg befindet, auf ihre Kosten. Der liebevoll gestaltete Tierpark hält vor allem heimische Haus- und Nutztiere.

Der Landkreis Würzburg ist im Süden des Regierungsbezirks Unterfranken zu finden. Hier ist er im Nordosten vom Landkreis Schweinfurt umgeben.

Im Osten wird er vom Kreis Kitzingen begrenzt. Im Süden und Westen zählen der bayerische Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim sowie der baden-württembergische Kreis Main-Tauber-Kreis zu seinen Nachbarorten. Das unterfränkische Kreisgebiet zählt heute rund 160.000 Einwohner. Es umfasst eine Gesamtfläche von rund 968 Quadratkilometer. Nach Aschaffenburg ist Würzburg der bevölkerungsreichste Landkreis im Regierungsbezirk Unterfranken. Im Norden des Kreisgebiets erstreckt sich die kreisfreie Stadt Würzburg, die komplett vom Landkreis umrahmt wird. Insgesamt sind der Region 52 Kommunen zugehörig. Diese bestehen aus 33 Gemeinden, 15 Märkten und vier Städten. Röttingen, Aub, Ochsenfurt und Eibelstadt gelten als Städte des Landkreises. Die meisten Märkte, Gemeinden und Städte im Kreisgebiet verfügen über eine relativ geringe Einwohnerzahl. Ausschließlich in der Stadt Ochsenfurt leben rund 11.100 Menschen. Landschaftlich ist das Kreisgebiet vom Main geprägt, der das Gebiet vom Südosten in Richtung Nordwesten durchquert. Laubwaldgebiete, wie etwa der Guttenberger Wald, ziehen sich durch den nördlichen und westlichen Teil des Landkreises. Der Osten und Süden der Region wird weitestgehend von dem flachwelligen und agrarisch genutzten Landschaftsraum, dem Ochsenfurter Gau, eingenommen.

Der Immobilienmarkt des Landkreises Würzburg ist von vergleichsweise hohen Immobilienwerten geprägt. Im Vergleich zu den Regionen Kitzingen, Haßberge, Schweinfurt, Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen herrschen in dem südlichen Kreisgebiet merklich höhere Immobilienwerte.

Auch in den Kreisen Main-Spessart und Aschaffenburg eruierte der Immobiliengutachter günstigere Preise für Immobilien. Nur die beiden Großstädte Aschaffenburg und Würzburg weisen ein noch höheres Preisniveau auf als das Kreisgebiet. Am Immobilienmarkt des Landkreises Miltenberg beobachtet der Immobiliengutachter ähnlich hohe Preise wie in der Würzburger Region. Insbesondere in der Stadt Ochsenfurt werden einige interessante Immobilien angeboten. Ein Großteil des Angebotes nehmen Bestandsobjekte ein. Die Mietwohnung aus dem Bestand verlangt im Ort einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 5,90 Euro. Eine Neubauwohnung kostet hier im Schnitt 7 Euro pro Quadratmeter. Der Erwerb einer Eigentumswohnung ist in Ochsenfurt ab etwa 1.450 Euro pro Quadratmeter realisierbar. Der Kaufpreis eines Einfamilienhauses aus dem Bestand weist in der Stadt gegenwärtig rund 1.360 Euro pro Quadratmeter auf. Der Quadratmeter eines Neubauhauses ist im Immobilien-Kompass von capital.de mit circa 2.200 Euro angezeigt. Der Erwerb einer Bestandswohnung ist in Ochsenfurt durchaus lohnenswert. Aktuell können Kapitalanleger in der Region Bruttomietrenditen von etwa 5 Prozent erzielen.

Würzburg ist ein Landkreis der Natur und Kultur. Aber auch viele Künstler sind in der schönen Gegend zu Hause. Eine Vielzahl von unberührten Gegenden ziehen sich durch weite Teile des Kreisgebiets.

Sie bieten Anreize zum Erleben, Erkunden und Genießen. Der Erholungswert, den die Region bietet, ist sehr hoch. Zahlreiche Freizeitangebote paaren sich hier mit optimalen Verkehrsverbindungen. Auch die kreisfreie Stadt Würzburg – die Stadt des UNESCO-Weltkulturerbes – liegt in greifbarer Nähe. Der Landkreis punktet aber auch mit seiner Gastfreundlichkeit und der exquisiten Gastronomie. Darüber hinaus bietet die Region ein breites Bildungsangebot.

Das Fränkische Weinland ist über viele Wege bestens erreichbar. Reisende können den Landkreis sowohl über die Autobahn als auch mit dem Zug ansteuern.

So ist das Kreisgebiet durch die Bundesautobahnen 7 und 3 erschlossen. Für innovative und kreative Unternehmen gilt Würzburg als interessantes Pflaster. Mit seiner zentralen Lage innerhalb Deutschlands und Europas wartet der Landkreis mit den besten Voraussetzungen für Unternehmen dieser Art auf. Die hiesige Infrastruktur bildet eine gute Basis für Unternehmen aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung.

Im Regierungsbezirk Unterfranken gilt Würzburg als der Landkreis mit der stärksten Kaufkraft. Im Jahr 2015 wies diese pro Kopf 6.601 Euro auf. Der Kaufkraft-Index liegt in der Gegend bei 102,2 und bewegt sich somit über dem bundesweiten Durchschnitt.

Comments are closed.