Immobiliengutachter Regenstauf

Ich bin in Regenstauf als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Regenstauf Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Regenstauf

P.W. Kuhrau / pixelio.de

Der Markt Regenstauf sticht besonders durch sein ausgezeichnetes schulisches Angebot und seine vielen Sportvereine hervor.

Als größter Verein gilt der TB/ASV, der über 2.000 Mitglieder verfügt. Der Verein bietet seinen Mitgliedern Möglichkeiten, unter anderem Tennis, Aerobic, Volleyball, Karate und Taekwondo auszuüben. Auch der Kultur- und Brauchtumspflege misst der Markt eine hohe Bedeutung bei. Dies untermauern seine verschiedenen Vereine, wie etwa der Theaterkreis St. Jakobus, der Bergverein oder die Faschingsgesellschaft Lari-Fari. Darüber hinaus zieren einige Schlösser das Ortsbild. So sind das Schloss Spindlhof sowie das Schloss Hirschling immer einen Besuch wert. Das Spindlhofer Schloss ist mittlerweile über 400 Jahre alt. In dem zum Bistum Regensburg gehörigen Schloss finden heute Tagungen und kirchliche Veranstaltungen statt. Das Schloss im Ortsteil Hirschling steht unter Denkmalschutz und liegt direkt am Ufer des Flusses Regen. Es wurde bereits im 12. Jahrhundert erbaut.

Mit einer Fläche von etwa 104 Quadratkilometern und einer Einwohnerzahl von über 15.000 zählt Regenstauf zu der größten Gemeinde im Landkreis Regensburg.

Im Norden des Kreisgebiets gilt der Markt als kultureller und wirtschaftlicher Anlaufpunkt mit einer hervorragenden Infrastruktur. Von der kreisfreien Stadt Regensburg, welche südlich des Marktes gelegen ist, trennen ihn nur etwa 13 Kilometer. Bereits im 14. Jahrhundert erhielt der Ort seine Marktrechte. Heute ist er ein bedeutender Gewerbe- und Industriestandort in Bayern. Begrenzt wird die Marktgemeinde im Norden vom Landkreis Schwandorf, im Westen von der Gemeinde Holzheim am Forst, im Südwesten von Wolfsegg sowie im Süden von den Gemeinden Zeitlarn, Bernhardswald und Lappersdorf. Der Ort am Fluss Regen wird durch einige eindrucksvolle Bauwerke geziert, wie etwa der Aussichtsturm, welcher auf der Spitze des über 430 Meter hohen Schlossberges thront.

Am Immobilienmarkt von Regenstauf herrscht mittlerweile ein relativ hohes Preisniveau. Vergleicht der Immobiliengutachter die Immobilienwerte des Marktes mit jenen der anderen Orte in der Oberpfalz, stellt er fest, dass Immobilien vielerorts erschwinglicher sind.

So können Wohnraumsuchende beispielsweise in den Kreisen Tirschenreuth, Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg-Sulzbach, Cham, Schwandorf und Neustadt an der Waldnaab von günstigeren Immobilienwerten profitieren. Auch in den kreisfreien Städten Weiden in der Oberpfalz und Amberg stellt der Immobiliengutachter ein niedrigeres Preisniveau fest als im oberpfälzischen Markt. Die Infrastruktur und die Nähe zu Regensburg beeinflussen die Preise für Immobilien im Ort erheblich. Gegenwärtig zeigt sich der hiesige Immobilienmarkt mit Mietpreisen, die sich zwischen etwa 4,60 Euro und 10 Euro pro Quadratmeter bewegen. Vermieter einer Bestandswohnung verlangen aktuell Mietpreise von durchschnittlich 7 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Die Neubauwohnung ist mit Quadratmeterpreisen von rund 8,60 Euro zu erkennen. In sehr guten Wohnlagen beobachtet der Immobiliengutachter Mieten, die teilweise bis 10 Euro pro Quadratmeter reichen. Interessenten von Doppel- und Einfamilienhäusern als Bestandsimmobilie werden im Ort zurzeit mit Kaufpreisen von etwa 2.350 Euro pro Quadratmeter konfrontiert. Neue Objekte weisen Quadratmeterpreise von durchschnittlich 2.650 Euro auf. Deutlich teurer ist die Neubauwohnung als Kaufobjekt. Am lokalen Immobilienmarkt werden Neubauwohnungen derzeitig für rund 3.450 Euro pro Quadratmeter angeboten.

Als zentraler Ort im Norden des Landkreises Regensburg nimmt der Markt eine bedeutende Rolle in der Region ein. Er gilt sowohl als Schulstandort als auch als kultureller Mittelpunkt der Gegend.

Der Markt verfügt aktuell über vier Grundschulen, eine Hauptschule, eine Staatliche Förderschule sowie eine Realschule. Weiterhin wartet er mit einer internationalen Schule auf. Der bayerische Markt ist ebenso in Besitz moderner Sportanlagen, die großzügig gestaltet sind. Die sozialen Einrichtungen im Ort sprechen eine breite Bevölkerungsschicht an. So sorgen hier unter anderem diverse Kindergärten, ein Jugendzentrum und mehrere Seniorenheime für das Wohlergehen der Bürger.

Der Schulstandort verfügt über optimale Verkehrsanbindungen ins nahegelegene Regensburg.

Aber auch mit der Weltstadt München ist der Markt verkehrstechnisch gut verbunden. Er ist sowohl an die Staatsstraße 2149 als auch an die Bundesautobahn A 93 von Regensburg nach Weiden angeschlossen. Ebenso führt die Bahnlinie von München nach Regensburg durch den Ort. Darüber hinaus verfügt der Markt über mehrere Omnibuslinien. In den letzten Jahren haben sich hier besonders Betriebe aus Handel, Handwerk und Industrie angesiedelt. Die als „mögliches Mittelzentrum“ eingestufte Großgemeinde hat in der Vergangenheit einige neue Gewerbegebiete ausgewiesen. Branchen wie Kunstgewerbe, Spedition, Baugewerbe, Holzverarbeitung und Maschinenbau sind hier zu Hause.

Regenstauf befindet sich im Landkreis Regensburg, der 2015 eine Einzelhandelszentralität von 67,2 verzeichnete.

Zum Einkaufen suchen die hiesigen Bewohner meistens die kreisfreie Stadt Regensburg auf, die nur wenige Kilometer vom Ort entfernt ist.

Comments are closed.