Immobiliengutachter Weiden

Ich bin in Weiden als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Weiden Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Weiden

Elsa / pixelio.de

Die kreisfreie Stadt Weiden hält zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten bereit, die von einer langen Geschichte zeugen. So gilt hier der Marktplatz mit dem Unteren und dem Oberen Tor sowie dem Alten Rathaus als durchaus sehenswert.

Insbesondere der Obere Markt beeindruckt durch seine vielen Giebelhäuser, die aus der Zeit nach 1540 stammen. Ebenso ein Teil der Stadt ist die evangelische Stadtpfarrkirche St. Michael, die mehrere Stilepochen durchlebt hat. Als gotische Kirche im Jahre 1448 errichtet, wurde das Bauwerk nach Stadtbränden um 1627 barockisiert. Der Turm dieser geschichtsträchtigen Kirche erlebte bereits einen Einsturz und wurde daraufhin ein paar Jahre später wieder neu aufgebaut.

Etwa 42.000 Einwohner zählt die kreisfreie Stadt heute. Sie ist ein Teil des Regierungsbezirks Oberpfalz, der sich in Ostbayern befindet.

Die Grenze zu Tschechien ist circa 35 Kilometer vom Ort entfernt. Von der Großstadt Nürnberg trennen ihn etwa 100 Kilometer. Rund 71 Quadratkilometer gehören dem bayerischen Stadtgebiet an, welches gänzlich vom Landkreis Neustadt an der Waldnaab umgeben ist. In direkter Nähe zur Stadt befinden sich unter anderem die Gemeinden Parkstein, Altenstadt an der Waldnaab, Weiherhammer, Störnstein, Pirk, Etzenricht und Bechtsrieth. Die kreisfreie Stadt liegt zwischen den zwei Naturräumen, dem Vorderen Oberpfälzer Wald und dem Oberpfälzer Hügelland. Weitläufige Tallandschaften der Waldnaab – ein Quellfluss der Naab, und Hügelketten des sogenannten Deckgebirges ergänzen sich hier harmonisch. Das Stadtgebiet weist einen hohen Kiefernbestand auf. Zudem ist es im Naturpark „Nördlicher Oberpfälzer Wald“ gelegen. Zahlreiche Wanderwege führen durch den Ort und bieten einige Möglichkeiten, die abwechslungsreiche Landschaft der Region kennenzulernen. Mit insgesamt acht Landschaftsschutzgebieten gehört die Stadt zu einem umweltfreundlichen Ort.

Die höchsten Immobilienwerte beobachten die Immobiliengutachter bei Neubauwohnungen der Stadt.

Der Immobilienmarkt der kreisfreien Stadt Weiden in der Oberpfalz bietet diese Immobilien zu einem Kaufpreis von rund 2.370 Euro pro Quadratmeter an. Viele Menschen geben sich aber auch mit einem Objekt aus dem Bestand zufrieden und können damit merklich sparen. So registriert der Immobiliengutachter bei Eigentumswohnungen aus dem Bestand aktuell einen Quadratmeterpreis von nur etwa 1.280 Euro. Auch das Haus aus dem Bestand weist am hiesigen Immobilienmarkt eine große Preisspanne zu Neubauhäusern auf. Diese Immobilien verzeichnen merklich höhere Immobilienwerte als ältere Objekte. Während sich im Ort bestehende Doppel- oder Einfamilienhäuser mit einem Quadratmeterpreis von durchschnittlich 1.475 Euro zeigen, wird bei Neubauhäusern der Stadt ein Quadratmeterpreis von rund 2.050 Euro veranschlagt. Auch die Mieten differieren in der Gegend deutlich. Eine Wohnung aus dem Bestand kann der Wohnraumsuchende hier bereits ab etwa 5 Euro pro Quadratmeter bekommen. Die neue Wohnung wird am städtischen Immobilienmarkt meist erst ab 8,20 Euro je Quadratmeter Wohnfläche angeboten. Zwischen diesen Werten bewegen sich die Quadratmeterpreise eines Mietshauses. Ein Objekt aus dem Bestand kann im Ort bereits ab rund 6,50 Euro je Quadratmeter gemietet werden.

In der oberpfälzischen Stadt sind Familien mit Kindern bestens aufgehoben. Den Kindern steht hier ein komplexes Bildungsangebot gegenüber.

Ihnen ist es möglich, im Ort sowohl Realschulen und Gymnasien als auch Förderschulen zu besuchen. Gegenwärtig sind in der Stadt acht Grundschulen, drei Realschulen, zwei Mittelschulen und drei Gymnasien ansässig. Darüber hinaus ist der Ort in Besitz der Europa-Berufsschule – einer Staatlichen Berufsschule – sowie mehrerer Berufsfachschulen. Dazu gehören unter anderem die Staatliche Höhere Landbauschule Almesbach, eine Berufsfachschule für Fremdsprachen sowie die Berufsfachschule für Krankenpflege. Zudem hat hier die „Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden“ ihren Sitz. Die Hochschule für angewandte Wissenschaften umfasst unter anderem die Bereiche Betriebswirtschaft, Medizintechnik und Marketing Management. Jungen Familien stehen im Ort zahlreiche Angebote im Bereich der Ganztagsbetreuung, Mittagsbetreuung sowie der Sonderpädagogischen Förderung zur Verfügung. Ein Besuchermagnet der Stadt ist das sogenannte „Schätzlerbad“, das ein 17 Hektar großes Freibad darstellt. Hinzu reihen sich eine Vielzahl an Musik- und Sportvereinen und kulturellen Verbänden. Ein Kino sowie ein Jugendzentrum und mehrere Spielplätze ergänzen das breite Freizeitangebot der Stadt.

Die einstige Randstadt an der Grenze zu Tschechien präsentiert sich heute als weltoffener Ort mit Zukunft.

Heute agiert sie als Oberzentrum, das an überregionalen Entwicklungsachsen gelegen ist. Eine Vielzahl an mittelständischen Betrieben aus Handwerk, Dienstleistungen und Gewerbe sind hier ansässig. Die Stadt befindet sich an der A 93, die von Hof über Regensburg nach München führt. Zudem ist sie an bedeutenden Bundesstraßen gelegen. Heute gilt die kreisfreie Stadt als ein traditioneller Handels- und Dienstleistungsstandort.

Als Einkaufsstadt beweist der Ort eine ausgesprochene Dynamik, die durch eine Einzelhandelszentralität von etwa 201 betont wird.

Somit ist die Stadt in der Oberpfalz als Einkaufsort im Regierungsbezirk am attraktivsten.

Comments are closed.