Immobiliengutachter Neumarkt in der Oberpfalz

Ich bin in Neumarkt in der Oberpfalz als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Neumarkt in der Oberpfalz Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Neumarkt in der Oberpfalz

Frank Auer / pixelio.de

Als Mittelpunkt der Stadt Neumarkt i.d.OPf gilt vor allem die geschichtsträchtige Altstadt mit dem Schlossviertel und dem historischen Rathaus.

Ebenso thront hier die Kirche St. Johannes, welche im Jahre 1404 erbaut wurde und sich im gotischen Stil zeigt. Sie präsentiert sich als eine Pfarrkirche, die ein Teil der ältesten städtischen Pfarrei ist. Ebenso bescheren die Burgruine Wolfstein (siehe Bild) und das Lothar Fischer Museum ihren Besuchern ein kulturelles Erlebnis der besonderen Art. Im Rahmen ausgiebiger Stadtführungen können Kulturfreunde mehr über diese interessanten Sehenswürdigkeiten erfahren. In der Mitte der Fränkischen Alb liegt auf einer Höhe von etwa 589 Metern die Burgruine Wolfstein, welche einst als Adelsburg galt und bereits seit dem 12. Jahrhundert ein Teil des Stadtgebiets ist. Das Museum Lothar Fischer zeigt, wie der Name schon verrät, Exponate des deutschen Bildhauers Lothar Fischer. In dem Museum, das sich in idyllischer Lage am grünen Stadtpark befindet, sind gleichwohl andere Werke namhafter Künstler ausgestellt.

Bei Neumarkt i.d.OPf handelt es sich um die Große Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises.

Der interessierte Besucher trifft im Regierungsbezirk Oberpfalz auf die bayerischen Stadt. Sie nimmt circa 79 Quadratkilometer des Landkreises ein, wo sie im Norden zu finden ist. Hier ist die Stadt von den Nachbarorten Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz, Postbauer-Heng, Deining, Pilsach, Berngau und Sengenthal umgeben. Die Stadt, welche gleichwohl als Verwaltungssitz des Kreisgebiets agiert, verzeichnet gegenwärtig rund 39.000 Einwohner. Sie steht, gemessen an der Einwohnerzahl, an vierter Stelle der größten Städte im Regierungsbezirk Oberpfalz. Der Ort, welcher im 15. und 16. Jahrhundert noch als Residenzstadt fungierte, zeigt sich heute als ein dynamischer Industrie- und Wirtschaftsstandort in Bayern.

In der Kreisstadt Neumarkt i.d.OPf bestimmt ein mittleres Preisniveau den Immobilienmarkt. Der Immobiliengutachter sieht hier Immobilienwerte, welche die Preise für Immobilien der Kreise Amberg-Sulzbach, Cham, Neustadt an der Waldnaab und Schwandorf überbieten.

Ein ähnliches Preisniveau wie in der Großen Kreisstadt erkennt der Immobiliengutachter am Immobilienmarkt der kreisfreien Städte Amberg und Weiden in der Oberpfalz. Höhere Immobilienwerte weisen Immobilien in der Region um Regensburg auf. In Neumarkt in der Oberpfalz sind vorwiegend gute und durchschnittlichen Wohngegenden erkennbar. Die Mietpreise für Bestandswohnungen liegen im Ort bei etwa 7 Euro pro Quadratmeter. Für den Quadratmeter einer Neubauwohnung zahlen Mieter hier im Schnitt 8,50 Euro. Die Preisspanne von Bestandswohnungen reicht im Mietsegment, je nach Wohnlage, von etwa 5,50 Euro und 8,40 Euro pro Quadratmeter. Im Immobilienportal wohnpreis.de ist erkennbar, dass am hiesigen Immobilienmarkt deutlich mehr Bestandsobjekte als Neubauwohnungen angeboten werden. Für ein Einfamilienhaus aus dem Bestand zahlt der Kaufinteressent in der Stadt gegenwärtig rund 2.030 Euro je Quadratmeter. Das Neubauhaus wird in der Gegend ab durchschnittlich 2.410 Euro offeriert. Einen deutlichen Preisunterschied verzeichnen Bestandswohnungen und Neubauwohnungen. Während die Eigentumswohnung aus dem Bestand im Ort bereits ab etwa 1.890 Euro pro Quadratmeter zu haben ist, müssen Käufer für eine Bestandswohnung circa 3.375 Euro je Quadratmeter zahlen.

Als Große Kreisstadt bietet Neumarkt in der Oberpfalz ihren Bewohnern auf vielen Ebenen ein breit gefächertes Angebot.

Sei es im Freizeitbereich oder im Bildungssektor – der Ort wird seinem Status in jedem Fall gerecht. Nicht umsonst gilt er seit jeher als Schulstadt. Das schulische Angebot in Neumarkt umfasst unter anderem zwei Gymnasien, zwei Realschulen und eine Staatliche Berufsschule. Ebenso ist hier ein heilpädagogisches Zentrum ansässig. Darüber hinaus ist die Stadt Sitz einiger Hochschuleinrichtungen, die unter anderem mit den Studienrichtungen Betriebswirtschaft und Musik aufwarten. Neumarkt ist eine Stadt, die für jeden Bürger da ist. Ob alt oder jung – mit verschiedenen Einrichtungen und Angeboten versucht der Ort, jede Bevölkerungsschicht zu unterstützen. In der Altstadt von Neumarkt laden zahlreiche schöne Geschäfte zu einem gemütlichen Einkaufsbummel ein.

Neumarkt in der Oberpfalz gilt als wirtschaftliches Zentrum im Westen der Oberpfalz. In günstiger Lage zwischen Ingolstadt, Regensburg und Nürnberg beweist sich das Oberzentrum als dynamischer Wirtschaftsstandort,

in welchem mittlerweile zahlreiche namhafte Unternehmen beheimatet sind. Zu den altbewährten Unternehmen der Stadt zählen die Express Werke und die Max Bögl GmbH. Die hohe Lebensqualität und die optimale Infrastruktur schaffen für die Stadt günstige Standortfaktoren, die sie als Gewerbestandort attraktiv machen.

Die Große Kreisstadt Neumarkt i.d.OPf liegt in einem Landkreis, der 2015 eine Einzelhandelszentralität von etwa 90,6 aufzeigte.

Somit ist die Stadt als Einkaufsort attraktiver als viele Gegenden im Regierungsbezirk. Allerdings liegt die Einzelhandelszentralität des Ortes deutlich unter jener der kreisfreien Städte Regensburg, Amberg und Weiden in der Oberpfalz.

Comments are closed.