Immobiliengutachter Burglengenfeld

Ich bin in Burglengenfeld als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Burglengenfeld Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Burglengenfeld

Elsa / pixelio.de

Die etwa 2,4 Hektar große Burganlage gilt als Wahrzeichen der Stadt Burglengenfeld. Die Anlage, in welcher heute ein heilpädagogisches Zentrum beherbergt ist, gilt als größte im Regierungsbezirk Oberpfalz.

Mit einer außerordentlichen Dominanz präsentiert sich gleichwohl die Altstadt des Ortes, die über ein komplett denkmalgeschütztes Ensemble verfügt. Seit Jahrzehnten befindet sich die Altstadt in einer Sanierungsphase. Bei einem Spaziergang durch die Stadt trifft der interessierte Gast auf einige interessante Sehenswürdigkeiten. Von der bewegenden Geschichte der bayerischen Stadt zeugen unter anderem die Stadtmauer, das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und die vielen Ackerbürgerhäuser. Weiterhin thronen hier die evangelische Christuskirche aus dem Jahre 1706 und die katholische Pfarrkirche St. Vitus aus dem 16. Jahrhundert. Neben diesen eindrucksvollen Bauwerken gibt es in dem oberpfälzischen Ort aber noch viel mehr zu entdecken.

Die Stadt Burglengenfeld ist ein Teil des Landkreises Schwandorf und befindet sich im ostbayerischen Raum.

Der Ort am Fluss Naab ist im Süden des Kreisgebiets zu finden, wo er von den Gemeinden Rieden, Schwandorf, Schmidmühlen, Teublitz, Hohenfels, Maxhütte-Haidhof, Kallmünz, Regenstauf sowie Holzheim am Forst umgeben ist. Die kreisfreien Großstädte Amberg und Regensburg sind nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt. Der kulturelle Ort erstreckt sich auf rund 93 Quadratkilometer und zählt heute ungefähr 13.000 Bewohner. Seine Stadtrechte erhielt der Ort bereits im Jahre 1542. Die historische Stadt befindet sich auf Höhenlagen von bis zu 355 Metern.

Das Preisniveau, das der Immobiliengutachter am Burglengenfelder Immobilienmarkt erkennt, bewegt sich im unteren Bereich.

Vergleicht er die anderen Regionen in der Oberpfalz, so sieht der Sachverständige in den Kreisen Neumarkt in der Oberpfalz, Tirschenreuth und Regensburg höhere Preise für Immobilien. Auch in den kreisfreien Städten Weiden in der Oberpfalz und Amberg verlangt der Immobilienmarkt mehr Geld für Immobilien. Nur im nahegelegenen Landkreis Neustadt an der Waldnaab sieht der Immobiliengutachter niedrigere Immobilienwerte. In den sehr guten Wohnlagen verfügen Objekte häufig über höhere Immobilienwerte als Häuser, die sich in einfachen Wohngegenden befinden. Gegenwärtig zahlen Mieter einer Bestandswohnung in der Stadt im Schnitt 6,15 Euro pro Quadratmeter. Der Quadratmeter einer Neubauwohnung kostet im Ort rund 7,30 Euro. Das klassische Einfamilienhaus bietet der regionale Markt gegenwärtig für etwa 1.600 Euro je Quadratmeter an. Rund 2.000 Euro zahlen Käufer für den Quadratmeter eines Neubauhauses. Nochmals etwas mehr verlangen Verkäufer von Neubauwohnungen. Hier sollte der Kunde im Schnitt 2.170 Euro für einen Quadratmeter Wohnfläche einplanen. Sparpotenzial sieht der Immobiliengutachter bei Eigentumswohnungen als Bestandsimmobilie. Offeriert werden diese im Ort aktuell für rund 1.550 Euro pro Quadratmeter.

Die bayerische Stadt gilt als lebendiger Ort, der alljährlich seine Bürger mit zahlreichen Festen beglückt. Sei es das Bürgerfest im August, das besonders mit musikalischen Highlights bewegt, oder die Italienische Nacht im Juni – die Feste hier sind vielfältig und weltoffen.

Für die ganz Kleinen ist das Kinderfest Ende Juli interessant. Hier gibt es alles, was das Herz der kleinen Besucher höher schlagen lässt. Die facettenreiche Stadt zeichnet sich ebenso durch ein breites Bildungsangebot aus. Mittelschule, Realschule, Grundschule und Gymnasium sind hier vertreten. Kinder sind hier in einer der Kinderkrippen oder Kindergärten bestens aufgehoben. Zudem bietet die Mittelschule eine Ganztagsbetreuung. Die Grundschule wartet mit einer verlängerten Mittagsbetreuung auf. In der geschichtsträchtigen Stadt befinden sich einige wichtige öffentliche Einrichtungen, wie etwa die Freiwillige Feuerwehr, ein AWO-Heim und die Asklepios Klinik. Auch Senioren haben in der Stadt einen großen Anteil am bürgerlichen Leben. So werden sie durch einen Bürgertreff und den Seniorenbeirat in das städtische Dasein integriert. Der Seniorenbeirat bietet älteren Menschen unter anderem kostenlose Kinoabende und Tagesausflüge an. So ist auch bei den älteren Bürgern für ein abwechslungsreiches Leben gesorgt.

Die 13.000-Einwohnerstadt befindet sich zusammen mit Teublitz und Maxhütte-Haidhof im sogenannten Städtedreieck.

Gemeinsam mit den Städten bildet sie ein Mittelzentrum. Durch den Ort führen mehrere Buslinien, welche Reisende regelmäßig nach Regensburg, Amberg und Kallmünz befördern. Zudem ist die Stadt über eine Staatsstraße, eine Bundesautobahn sowie eine Bundesstraße erreichbar. Zu den bedeutenden Unternehmen im Ort zählen die Hansa Metallwerke und die Firma HeidelbergCement-Zementwerk. Zu den dominierenden Branchen der Stadt zählen das Kleingewerbe, der Einzelhandel und der Dienstleistungssektor.

Burglengenfeld befindet sich im Landkreis Schwandorf, welcher 2015 eine Einzelhandelszentralität von rund 99 aufwies.

Dieser Wert überbietet die Einzelhandelszentralität vieler anderer Kreise in der Oberpfalz. Dennoch verzeichnet die Stadt einen Kaufkraftabluss. Viele Menschen suchen zum Einkaufen die kreisfreien Städte Regensburg und Amberg auf.

Comments are closed.