Immobiliengutachter Goldbach

Ich bin in Goldbach als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte im Markt Goldbach Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Goldbach

H. E. Balling / pixelio.de

Der bayerische Markt Goldbach liegt reizvoll zwischen der Metropole Frankfurt am Main und der 70.000-Einwohnerstadt Aschaffenburg.

Die Großstadt Aschaffenburg ist einen Katzensprung von hier entfernt. Von der hessischen Metropole Frankfurt am Main trennen den Markt nur etwa 25 Autominuten. Die Nähe zur städtischer Kulisse ist jedoch nicht der einzige Vorzug, den der Markt am Spessart mit sich bringt. Auch die Landschaften bergen hier so einige Naturschönheiten, durch die sich zahlreiche Wanderwege ziehen. Das schöne Ortsgebiet ist umgeben von dichten Wäldern und faszinierenden Hanglagen. Die Symbiose aus absoluter Ruhe und dem pulsierenden Stadtleben ist in dem unterfränkischen Ort stark zu spüren.

Auf etwa 11 Quadratkilometern bietet Goldbach Platz für rund 10.000 Bewohner. Die abwechslungsreiche Marktgemeinde am Rande des Spessarts gilt heute als aufstrebende Gemeinde im Regierungsbezirk Unterfranken.

Neben den vielen touristischen Möglichkeiten, welche der Markt bietet, sind es gleichwohl die vielfältige Gastronomie, das große Freizeitangebot und die breit gefächerte Branchenstruktur, die den Markt auszeichnen. Neben dem gleichnamigen Ortsteil zählt ebenso Unterafferbach zu einem Teil der Marktgemeinde. Im westlichen Teil des Landkreises Aschaffenburg entfaltet sich der idyllische Ort. Im Kreisgebiet Aschaffenburg gilt dieser als eine der Kommunen, welche die meisten Einwohner verzeichnet. Im Süden grenzt die kreisfreie Hochschulstadt Aschaffenburg an das Ortsgebiet. Als östlicher Nachbar zeigt sich der Markt Hösbach. Die Gemeinde Johannesberg umgibt den Markt im Norden. Zu guter Letzt teilt er sich im Westen mit der Gemeinde Glattbach eine gemeinsame Grenze. Die Marktgemeinde ist ein Teil der Rhein-Main-Metropolregion und in der Region Bayerischer Untermain gelegen, die von einer ausgeprägten wirtschaftlichen Dynamik geprägt ist. Den kulturellen Mittelpunkt im Ort bilden zwei katholischen Pfarrkirchen. Die St.-Nikolaus-Kirche im alten Ortskern entstand im Jahre 1894 und zeigt sich heute als neuromanische Sandsteinkirche. Um einige Jahre jünger ist das Gotteshaus St. Maria im Westen der Marktgemeinde. Das moderne Gotteshaus wurde im Jahre 1961 erbaut, da der Ort einen starken Einwohnerzuwachs verzeichnete und folglich die Größe der St.-Nikolaus-Kirche nicht mehr ausreichte.

Am Goldbacher Immobilienmarkt stößt der Immobiliengutachter auf ein adäquates Angebot an Immobilien. Derzeit bietet der Immobilienmarkt der Gegend rund 410 Bestandsobjekte sowie 20 neue Immobilien an.

Als positiv wertet der Immobiliengutachter die Nähe zu Frankfurt und Aschaffenburg. Zudem sieht der Immobiliensachverständige in der Marktgemeinde einen Vorteil in den vielen ruhigen Wohnbaugebieten, die ebenso durch erschwingliche Immobilienwerte überzeugen. Die Marktgemeinde im Landkreis Aschaffenburg bietet ihren Bewohnern ein noch bezahlbares Wohnen im bayerischen Raum. Die Wohnungsmieten bewegen sich hier zwischen 5,70 Euro und 8,90 Euro pro Quadratmeter. Höhere Mieten sind am Immobilienmarkt der Städte Würzburg und Aschaffenburg zu erkennen. Auch die Landkreise Würzburg und Miltenberg verzeichnen Preise für Immobilien, die deutlich über den Immobilienwerten der Marktgemeinde liegen. Eine Bestandswohnung ist im Ort ab etwa 7,20 Euro pro Quadratmeter zu haben. Die neue Mietwohnung weist in der Gegend Quadratmeterpreise von rund 8,80 Euro auf. Wer auch einfache Wohnlagen toleriert, kann im Ort mitunter eine Bestandswohnung für circa 5,60 Euro pro Quadratmeter mieten. Eigentumswohnungen sind allgemein heiß begehrt. Auch in der Marktgemeinde verzeichnen diese Wohnungen eine hohe Nachfrage. Diese hat jedoch auch ihren Preis. Unter 3.080 Euro ist der Quadratmeter einer neuen Eigentumswohnung im Ort meist nicht zu bekommen. Wem dieser Kaufpreis zu hoch ist, profitiert von dem Erwerb einer Bestandswohnung. Mit rund 2.080 Euro pro Quadratmeter ist diese deutlich günstiger. Ähnlich hoch ist der Kaufpreis eines Einfamilien- oder Doppelhauses im Ort. Der regionale Immobilienmarkt bietet Häuser aus dem Bestand ab etwa 2.075 Euro pro Quadratmeter an. Für rund 2.320 Euro können Interessenten den Quadratmeter eines Neubauhauses erwerben.

Die etwa 10.000 Bürger des Marktes genießen ein angenehmes Lebensumfeld. Die Arbeitslosenquote lag hier im Juli 2015 bei etwa 3,4 Prozent.

Unternehmen aus den verschiedensten Bereichen bieten in der Gegend zahlreiche attraktive Arbeitsplätze. Aber nicht nur die starke Wirtschaft der Region Bayerischer Untermain trägt zu der guten Lebensqualität im Ort bei. Auch die schöne Landschaft und die breite Palette an Freizeitmöglichkeiten machen den Markt in Unterfranken zu einem beliebten Wohnort. Die Gemeinde selbst hält ein großes Bildungsangebot für Ihre Kinder und Jugendlichen bereit. Die benachbarte Stadt Aschaffenburg verfügt zudem über mehrere Gymnasien und Realschulen. Darüber hinaus können Studenten hier eine Hochschule besuchen.

Die Wirtschaft des Marktes orientiert sich stark an dem dynamischen Rhein-Main-Gebiet und dem Wirtschaftsstandort Aschaffenburg.

Das hohe Potenzial der Marktgemeinde wurde schon früh von Gewerbetreibenden erkannt, die heute im Ort erfolgreich tätig sind. Die Verkehrsinfrastruktur der Gegend zeichnet sich durch die Anbindungen an die Bundesstraße B 26 sowie die Autobahn A 3 aus. Außerdem verkehrt eine Bahnlinie durch den Ort. Niedrige Grundsteuer-Hebesätze von 290 Prozent und die fortschrittlichen Investitionen des Marktes sind dafür verantwortlich, dass die hiesige Gewerbestruktur von vielen renommierten Unternehmen geprägt ist.

Der Markt Goldbach verzeichnet einen Kaufkraftabluss. Viele Einwohner des Marktes suchen den Einzelhandel der kreisfreien Stadt Aschaffenburg auf. Den höchsten Einzelhandelsumsatz in Unterfranken erzielen die beiden Oberzentren Schweinfurt und Würzburg.

Comments are closed.