Immobiliengutachter Küps

Ich bin in Küps als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Küps Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Küps

Stefan Lindinger / pixelio.de

Am Rande der Ausläufer des Frankenwaldes und in der Nähe des schönen Maintals ist der Markt Küps gelegen. Das Rodachtal und dezente Höhenzüge umgeben den Ort, der sich im Süden des Landkreises Kronach erstreckt.

Als südlichste Region im oberfränkischen Kreisgebiet beschert die Marktgemeinde ihren Bewohnern einen hohen Erholungswert. Die wunderschöne Landschaft hier zeichnet sich durch ein gesundes Klima aus. Die naturreiche Gegend vereint die Mittelgebirgslandschaft des Frankenwaldes mit dem milden Klima des nahen Maintals. Die hiesigen Bewohner profitieren demzufolge von kürzeren Wintern und längeren Sommertagen.

Küps ist ein Markt, der ein Teil des Landkreises Kronach ist. Der bayerischen Großgemeinde gehören insgesamt acht Ortsteile an, die alle von einem ganz eigenen Charakter gekennzeichnet sind.

So besitzen die östlich gelegenen Ortsteile Burkersdorf, Au, Tiefenklein und Hain noch eher ländliche Strukturen. Die Ortsteile Tüschnitz und Oberlangenstadt im Westen sind im Wesentlichen von Wohngebieten geprägt. Im Nordwesten des Marktes dehnt sich der Ortsteil Theisenort aus, in welchem überwiegend landwirtschaftliche und gewerbliche Unternehmen angesiedelt sind. Als jüngster Ort der Marktgemeinde gilt das sich im Norden befindliche Johannisthal. All jene Ortsteile schließen sich heute zu einer Großgemeinde zusammen und zählen insgesamt etwa 8.200 Einwohner. Der Naturpark Frankenwald und die Rodach bestimmen das Landschaftsbild der Region, der eine Fläche von rund 36 Quadratkilometer angehört. An den Norden der Marktgemeinde grenzen die Kreisstadt Kronach sowie der Markt Mitwitz. Die Gemeinde Schneckenlohe umgibt den Ort im Westen. Der Süden der Gegend wird vom Landkreis Lichtenfels umsäumt. Zu dem östlichen Nachbarn des Marktes zählt die Gemeinde Weißenbrunn. Die Geschichte des Marktes reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück.

Der Immobiliengutachter sieht in Küps ein niedriges Preisniveau. Der hiesige Immobilienmarkt wird von Immobilienwerten bestimmt, die unter den Preisen für Immobilien der Kreise Forchheim, Bayreuth, Bamberg und Coburg liegen.

Der Markt im Landkreis Kronach zeigt sich mit erschwinglichen Immobilien und einer stabilen Nachfrage. Deutlich tiefer müssen Wohnraumsuchende am Immobilienmarkt der Städte Bayreuth und Bamberg in die Tasche greifen. Hier herrschen die höchsten Immobilienwerte in Oberfranken. In der Marktgemeinde selbst beobachtet der Immobiliengutachter weitestgehend durchschnittliche und gute Wohngegenden. Ab bereits 3,50 Euro pro Quadratmeter können Interessenten in der idyllischen Gegend eine Bestandswohnung mieten. Im Allgemeinen werden diese hier für rund 5,20 Euro pro Quadratmeter angeboten. Kunden, die sich im Ort für eine Neubauwohnung interessieren, sollten etwa 6,80 Euro für einen Quadratmeter Wohnfläche einplanen. Derzeit erkennt der Immobiliengutachter in der Marktgemeinde nur ein sehr geringes Angebot an Neubauhäusern. Bestandsobjekte werden hingegen häufiger zur Miete oder zum Verkauf angeboten. Ein klassisches Einfamilienhaus verlangt in der Region einen durchschnittlichen Kaufpreis von 230.000 Euro. Häuser zwischen 140 und 180 Quadratmeter werden hier teilweise bereits ab etwa 86.000 Euro verkauft. Das Haus zwischen 100 und 140 Quadratmeter verzeichnet im Ort in der Regel Kaufpreise von rund 172.000 Euro. Etwa 265.000 Euro zahlen Kunden in der Gegend für ein großes Haus, das über 180 Quadratmeter aufweist. Auch Eigentumswohnungen sind am regionalen Markt gefragt. Ein Quadratmeter dieser Wohnungen kostet im Schnitt 1.880 Euro. Ein Grundstück können Kunden hier bereits ab rund 39 Euro pro Quadratmeter erwerben.

Die Marktgemeinde in Oberfranken wird häufig als „aufstrebende Gemeinde“ betitelt – und das zu Recht. Sie genießt einen ausgezeichneten Ruf als Wohngemeinde.

In den letzten Jahren wurden in der Region zahlreiche neue Baugebiete ausgewiesen. Die gut erschlossenen Wohngebiete erfreuen sich an einer regen Nachfrage. Die zweitgrößte Gemeinde des Kreisgebiets Kronach verzeichnete in den letzten Jahren einen stetigen Einwohnerzuwachs, der sogar Bayernweit ins Auge fiel. Die Gemeinde zeichnet sich durch schnelle Verkehrswege und ein gutes soziales Angebot aus. Das Seniorenheim „Sonnenblick“ schafft für die ältere Generation ein Wohnen in geborgener Atmosphäre. Aber auch die zahlreichen Seniorengruppen bieten den reiferen Bewohnern Gelegenheiten, im Rahmen von Gemeinschaftsveranstaltungen Anschluss zu finden.

Das Unterzentrum verfügt über insgesamt drei Industrie- und Gewerbegebiete. Diese bieten für Betriebe aus dem verarbeitenden und produzierenden Gewerbe noch einige unbebaute Grundstücke.

Unternehmen aus dem Handel und Handwerk sind überwiegend im Kernort zu Hause. Alle der hier ansässigen Unternehmen profitieren von günstigen Baulandpreisen und einer optimalen Verkehrsinfrastruktur, die kurze und schnelle Wege in die umliegenden Metropolen und Nachbarländer verspricht. Darüber hinaus werden Existenzgründer im Ort bestens durch kompetente Ansprechpartner beraten.

Die Marktgemeinde Küps liegt in einem Kreisgebiet, das im Jahr 2015 einen Kaufkraftindex von 95,3 aufzeigte.

Eine etwas höhere Kaufkraft herrscht im angrenzenden Landkreis Coburg, der im selbigen Jahr einen Kaufkraftindex von 99,9 verzeichnete.

Comments are closed.