Immobiliengutachter Marktheidenfeld

Ich bin in Marktheidenfeld als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in der Stadt Marktheidenfeld Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Marktheidenfeld

Michael Baudy / pixelio.de

Schöne Gebirgslandschaften und sanfte Gewässer bilden in Marktheidenfeld eine Einheit. Die Stadt liegt unmittelbar am Main und eingebettet im Mittelgebirge, dem Spessart.

Diese Tatsache lässt schon darauf schließen, dass sich die Region durch einen hohen Freizeit- und Erholungswert auszeichnet. „Da geht’s Dir gut!“ ist nicht nur der Leitspruch der mainfränkischen Kleinstadt, sondern gleichwohl ein Versprechen, dass sie ihren Gästen gibt. Die breite Angebotspalette des vielfältigen Ortes deckt Bereiche wie Kultur, Freizeit, Sport und Einkaufen ab. All jene Faktoren also, die für einen angenehmen Aufenthalt bedeutend sind. Auch die abwechslungsreiche Gastronomie, die vielen Übernachtungsmöglichkeiten und die bemerkenswerte Architektur der Stadt tragen dazu bei, dass sich die Menschen hier ausgesprochen wohl fühlen.

Etwa 11.500 Menschen sind in Marktheidenfeld beheimatet. Wer hier lebt, hat die Wahl zwischen sechs Stadtteilen.

Die einst selbstständigen Gemeinden Oberwittbach, Glasofen, Michelrieth, Zimmern, Altfeld und Marienbrunn wurden in den 70er Jahren ein Teil der Stadt. Alle Stadtteile sind überwiegend dörflich geprägt. Dennoch zeigt sich der Ort mit einer hervorragenden Infrastruktur, die sich unter anderem durch die Autobahnanbindung auszeichnet. Über diese können Reisende in etwa 1,5 Stunden nach Erfurt, Frankfurt, Stuttgart und Nürnberg gelangen. Insbesondere Unternehmen kommt dieser Vorteil zugute. Zu finden ist die gemütliche Kleinstadt im Süden des Landkreises Main-Spessart. Hier teilt sie sich eine gemeinsame Grenze mit den Gemeinden Esselbach, Hafenlohr und Karbach im Norden, Erlenbach und Triefenstein im Osten, Kreuzwertheim und Hasloch im Süden sowie Schollbrunn im Westen. Alle Nachbarorte gehören zum selben Kreisgebiet. Das gesamte Stadtgebiet umfasst eine Fläche von circa 37 Quadratkilometern und befindet sich auf Höhenlagen von bis zu 155 Metern über Normalnull.

Der Immobiliengutachter hat herausgefunden, dass der Marktheidenfelder Immobilienmarkt von einem durchschnittlichen Preisniveau bestimmt wird.

Die Mietpreise bewegen sich hier zwar leicht über dem Bundesdurchschnitt, sind jedoch noch bezahlbar. Von hohen Preisen für Immobilien, wie sie am Immobilienmarkt von Miltenberg, Würzburg und Aschaffenburg vorherrschen, blieb die Stadt bisher verschont. Der Immobiliengutachter nimmt jedoch im nördlichen und östlichen Unterfranken geringere Immobilienwerte wahr. So werden Wohnraumsuchende am Immobilienmarkt der Kreise Kitzingen, Haßberge, Schweinfurt, Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen mit niedrigeren Immobilienwerten konfrontiert. Für eine Bestandswohnung zahlt der Kunde in der mainfränkischen Kleinstadt im Schnitt 6 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der Quadratmeter einer Neubauwohnung kostet im Ort rund 8 Euro. Der Kauf einer Eigentumswohnung in der Stadt ist für Kapitalanleger durchaus lohnenswert. Bruttomietrenditen zwischen 3,5 und 4 Prozent versprechen attraktive Gewinne. Sowohl neue als auch ältere Immobilien werden am regionalen Immobilienmarkt in einer adäquaten Anzahl angeboten. Am teuersten sind in der Gegend derzeit Neubauwohnungen. Unter 2.760 Euro ist der Quadratmeter dieser Eigentumswohnungen in der Stadt meist nicht zu bekommen. Deutlich günstiger ist da die Eigentumswohnung als Bestandsimmobilie. Diese können Kaufinteressenten in der Stadt bereits ab etwa 1.700 Euro pro Quadratmeter erwerben. Für ein Neubauhaus in Form eines Doppel- oder Einfamilienhauses zahlt der Interessent im Ort gegenwärtig etwa 2.190 Euro je Quadratmeter. Ist das Objekt älter als drei Jahre, sinkt der Kaufpreis auf circa 1.910 Euro pro Quadratmeter.

Die Stadt am Main hat als Wohnort einen guten Ruf. Nicht nur die Lage im Herzen Deutschlands und die damit einhergehende gute Erreichbarkeit der umliegenden Städte macht den Ort so attraktiv.

Auch die stabile Arbeitsmarktlage, die familienfreundlichen Angebote und der hohe Erholungswert sind für viele Menschen ein Grund, hier zu wohnen. Familien profitieren in der Stadt von einem breit gefächerten Betreuungsangebot für Kinder. Egal, ob Säugling oder Vorschulkind – der Ort hält für jedes Alter einen geeigneten Kindergartenplatz bereit. Familien können sich in der Stadt zwischen mehreren Kindertagesstätten, einer privaten Kindertagesstätte, einem integrativen Kindergarten sowie einem Waldkindergarten entscheiden. Durch ein ganz besonders Angebot zeichnet sich das hiesige Kinderhotel aus, welches – im Rahmen einer privaten Trägerschaft – eine 24-Stunden-Betreuung anbietet. Die Stadt am Main kann nahezu alle Schulformen vorweisen. Aber auch im Freizeit- und Sportbereich ist der Ort gut gestellt. Die Lage in einer wasser- und waldreichen Gegend beschert den etwa 11.000 Bewohnern viele Freizeitmöglichkeiten. Diese erstrecken sich vom Wandern über Nordic-Walking bis hin zum Schwimmen im städtischen Thermalbad. Als weiteres Highlight erweist sich das Movie-Kino, welches über mehrere Kleinkunstbühnen und Kinosäle verfügt.

In dem bayerischen Ort haben viele namhafte Unternehmen ihren Sitz. Einige weltweit bekannte Produkte wurden in der kleinen Stadt hergestellt.

So zum Beispiel die elektronischen Zahnbürsten des Unternehmens BRAUN ORAL-B. Aber auch die innovativen Unternehmen SCHNEIDER-ELETRIC und der Spezialglashersteller OKALUX haben die Stadt zu einem angesehenen Wirtschaftsstandort gemacht. Die hiesigen Firmen schätzen die ausgezeichnete Lage mitten in Deutschland, die kurze Wege in bedeutende Zentren wie Frankfurt und Stuttgart verspricht.

Marktheidenfeld weist in Unterfranken, nach Lohr am Main und Ochsenfurt, die höchste einzelhandelsrelevante Kaufkraft auf. Für diesen Vergleich wurden alle unterfränkischen Kommunen mit über 10.000 Einwohnern herangezogen. Pro Kopf betrug die einzelhandelsrelevante Kaufkraft in der Stadt 6.764 Euro.

Comments are closed.