Immobiliengutachter Cham

Ich bin in Cham als Immobiliengutachter mit der Immobilienbewertung befasst. Ich bin Immobiliensachverständiger und bewerte in Cham Immobilien und erstelle Mietwertgutachten.

Cham

hajo-hempel / pixelio.de

Das Stadtbild von Cham ist geprägt durch das Biertor und die Schlosskapelle auf dem Katzberg. Das Biertor stammt aus dem 14. Jahrhundert und verfügt über mehrere Rundtürme.

Zu jener Zeit wurde hier ebenso das Historische Rathaus erbaut und in seinem Stil mehrfach verändert. Auch der Straubinger Turm, die Wallfahrtskirche St. Walburga und die Pfarrkirche St. Jakob zeugen von einer ereignisreichen Vergangenheit und sind durchaus einen Besuch wert. Die oberpfälzische Kreisstadt hat im Bereich der Kultur und Freizeit einiges zu bieten. So bereichern hier alljährlich eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen das städtische Dasein. Das Genre erstreckt sich von klassisch bis modern. Ein Highlight bildet die Veranstaltungsreihe „Sommer am Regenbogen“, die sich mit zahlreichen Freiluft-Veranstaltungen und Konzerten entfaltet.

Die Kreisstadt Cham liegt im Herzen des gleichnamigen Landkreises. Mit ihren insgesamt 53 Stadtteilen gehört sie dem Bezirk Oberpfalz an.

Umrahmt wird die dynamische Stadt von den Gemeinden Willmering, Pemfling, Pösing, Waffenbrunn, Schorndorf, Traitsching, Zandt, Chamerau, Runding und Weiding. Circa 17.000 Menschen haben in der bayerischen Kleinstadt ihr zu Hause gefunden. Das Stadtgebiet umfasst eine Gesamtfläche von rund 81 Quadratkilometer. Zentral liegt der Ort zwischen dem Oberpfälzischen Wald und der Großstadt Regensburg. Der 169 Kilometer lange Fluss Regen ebnet sich seinen Weg entlang des Stadtgebiets. Ebenso ist die Stadt als “ Tor zum Bayerischen Wald“ oder „Stadt zum Regenbogen“ bekannt. Der letztere Name rührt von dem Fluss Regen, der die Altstadt umrahmt.

Der Immobilienmarkt der bayerischen Kreisstadt verzeichnet nur moderate Preisanstiege. Er zeichnet sich durch vergleichsweise erschwingliche Immobilienwerte aus.

Wer in der Stadt leben möchte, kann Immobilien auf jeden Fall günstiger erwerben als in den Gegenden um Regensburg, Tirschenreuth und Neumarkt in der Oberpfalz. Nur im Kreis Weiden in der Oberpfalz beobachtet der Immobiliengutachter ein geringeres Preisniveau als in der Kreisstadt. Der Immobilienmarkt des Mittelzentrums bietet derzeit Bestandswohnungen an, die mit einem Quadratmeterpreis von rund 5,70 Euro registriert sind. Höhere Immobilienwerte sieht der Immobiliengutachter in Neubauwohnungen. Für einen Quadratmeter zahlen die Mieter hier im Schnitt 7,90 Euro. Immobilien aus dem Bestand sind im Allgemeinen günstiger zu erwerben als neue Objekte. So zeigt sich das Einfamilienhaus aus dem Bestand in der Stadt gegenwärtig mit einem Kaufpreis von ungefähr 1.530 Euro pro Quadratmeter. Das Neubauhaus ist hingegen mit circa 2.010 Euro je Quadratmeter etwas teurer. Auch die Eigentumswohnung kann im Ort noch zu vergleichsweise geringen Quadratmeterpreisen erworben werden. Für einen Quadratmeter einer bestehenden Eigentumswohnung verlangt der städtische Immobilienmarkt aktuell etwa 1.770 Euro. Der Kaufpreis einer Neubauwohnung liegt mit durchschnittlich 2.460 Euro pro Quadratmeter etwas höher.

Die Nähe zur kreisfreien Stadt Regensburg sowie das außerordentlich vielfältige Freizeit- und Kulturangebot machen die Kreisstadt als Wohnstandort attraktiv.

Sie bietet ihren rund 17.000 Bewohnern nicht nur viele sichere Arbeitsplätze in familienfreundlichen Unternehmen, sondern gleichwohl sorgt die Stadt mit ihrem sozialen Engagement für eine gute Lebensqualität. Gefragte Urlaubsregionen, wie etwa der Bayerische Wald, befinden sich vor der Haustür. Etwa 20 Kilometer trennen die bayerische Kreisstadt von dem Nachbarland Tschechien. Das Bildungsangebot im Ort erstreckt sich von der Grundschule über eine Vielzahl von weiterführenden Schulen bis hin zur Berufsfachschule. Ebenso hat hier der Technologie Campus, der sich auf mechatronische Systeme spezialisiert hat, seinen Sitz. Die Stadt an der Regen bietet ihren Bewohnern eine Vielzahl an sozialen Einrichtungen. Dazu zählen unter anderem die Arbeiterwohlfahrt, das Bayerische Rote Kreuz und verschiedene Selbsthilfegruppen. Auch das Freizeitangebot der „Regenbogenstadt“ ist beachtlich. Der Ort verfügt über ein Freizeit- und Hallenbad, das mit einem breitgefächerten Wellness-Angebot aufwartet. Diverse Sportanlagen, Kinos sowie mehrere Rad- und Wanderwege runden das Freizeitprogramm der Kreisstadt ab.

Cham agiert als Mittelzentrum und gilt als bedeutendes Wirtschaftszentrum im Oberen Bayerischen Wald. Die Kreisstadt besitzt eine vielfältige Branchenstruktur, die sowohl durch kleine und mittelständische Betriebe als auch durch Großunternehmen geprägt ist.

Zu den bekanntesten und größten Arbeitgebern der Stadt zählen das Unternehmen Kappenberger + Braun (Elektrotechnik) sowie die Zollner Elektronik AG, die weltweit ihre Niederlassungen hat. Ebenso gilt die Kreisstadt seit den 60er Jahren als Bundeswehrstandort. Erschlossen ist sie durch mehrere Fernstraßen und Bahnlinien. Am Stadtrand erstrecken sich großflächige und moderne Gewerbegebiete.

Die Stadt Cham befindet sich in einem Landkreis, dessen Einzelhandelszentralität im Jahre 2015 bei rund 107 lag.

Die Region verzeichnet einen Kaufkraftzufluss. Der Kaufkraftindex der Region verzeichnete 2015 einen Wert von 92,7. Als Einkaufsort ist die Stadt, im Vergleich zu vielen anderen Regionen in der Oberpfalz, für viele Menschen interessant.

Comments are closed.