Immobiliengutachter Südliche Außenstadt

Als Nürnberger Immobiliengutachter beschäftige ich mich mit dem Immobilienmarktgeschehen im Stadtbezirk Südliche Außenstadt. Ich bearbeite für den Bereich Südliche Außenstadt Mietwertgutachten und Marktwertgutachten.

Nürnberg Südliche Außenstadt

Foto M. Kirchner

Herzlich willkommen in der südlichen Außenstadt von Nürnberg, welche in unmittelbarer Nähe zur Nürnberger Altstadt und engeren Innenstadt zu finden ist!

Immobilienpreise für Immobilienwerte auf dem Immobilienmarkt Nürnberg Südliche Außenstadt

Wir Immobiliengutachter hatten uns auf der Seite von Immowelt einmal ganz genau umgeschaut, um einen detaillierten Überblick zu den aktuellen Mietpreisen sowie Kaufpreisen für Immobilien aus dem Bereich Nürnberg Südliche Außenstadt in Erfahrung bringen zu können. Hierbei sind uns Immobiliengutachter unter anderen Mietpreise für Wohnungen aufgefallen, welche mit circa 7,98 Euro je Quadratmeter angegeben wurden. Selbstverständlich könnten Sie sich in deer südlichen Außenstadt von Nürnberg auch ein kleines Häuschen mieten und hierfür müssten allenfalls ca. 1.900,00 Euro monatlich eingeplant werden. Mit Blick auf die Angebote von Immobilien können wir Immobiliengutachter mit Bestimmtheit sagen, dass eine Eigentumswohnung auf dem Immobilienmarkt der südlichen Außenstadt zum Quadratmeterpreis von rund 1.457,32 Euro zum Kauf angeboten wird. Ein Eigenheim hingegen dürfte mit einem durchschnittlichen Kaufpreis von knapp 426.473,37 Euro zu Buche schlagen. Immobilienwerte könnten Sie sich zudem dank des Erwerbs eines geeigneten Grundstückes verwirklichen, denn infrage kommendes Bauland ist in der südlichen Außenstadt von Nürnberg bereits für etwa 256,76 Euro zu bekommen.

Die jeweiligen Stadtteile der südlichen Außenstadt vorgetellt

Die Südliche Außenstadt von Nürnberg, welche auch als Statistischer Stadtbezirk 4 bezeichnet wird, besteht aus zehn Stadtteilen, die wir Ihnen natürlich etwas ausführlicher vorstellen möchten. Denn jeder einzelne Stadtteil besitzt einen ganz individuellen Charme, welcher geprägt ist von zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten sowie weiteren Besonderheiten.

Der Stadtteil Hasenbuck

Beim Stadtteil Hasenbuck handelt es sich um eine Erhebung, welche im Süden von Nürnberg zu finden ist und zu den sogenannten äußeren Stadtteilen gehört. Hierbei darf Hasenbuck auf eine Einwohnerzahl von circa 4.068 zurückblicken, denn genau diese bietet allen Einwohnern auf einer Gesamtfläche von rund 56,3 Quadratkilometer ausreichend Platz sowie Abwechslung, um sich in der südlichen Außenstadt rundum wohl fühlen zu können. Hierbei verfügt Hasenbuck über eine gut ausgeprägte Infrastruktur, welche den Stadtteil auch für Einzelhändler und Unternehmen interessant erscheinen lässt. Für den reibungslosen Ablauf im öffentlichen Personennahverkehr garantieren sowohl die Nürnberger U-Bahn mit den beiden Haltestellen Hasenbuck und Frankenstraße aber auch die Straßenbahnlinie 5 sowie die Stadtbuslinien 58, 65 wie auch 68.

Der Stadtteil Rangierbahnhof

Auch hierbei handelt es sich um einen Stadtteil der südlichen Außenstadt Nürnbergs, welcher zu den kleinsten zu zählen ist, denn gerade einmal rund 2,75 Quadratkilometer Fläche stehen hierfür zu Verfügung. Entsprechend gering fällt auch die Statistik der Einwohnerzahl für den Stadtteil Rangierbahnhof aus, welche mit nur knapp 285 Einwohner angegeben wurde. Dennoch spielt der Stadtteil in Nürnberg eine wichtige Rolle, da sich eine Vielzahl des erforderlichen Güterverkehrs eben hier auf dem Rangierbahnhof abspielt. Gerade einmal fünf Kilometer befindet sich das eigentliche Stadtzentrum vom Stadtteil Rangierbahnhof entfernt.

Der Stadtteil Katzwanger Straße

Der Stadtteil Katzwanger Straße verfügt über eine Gesamtfläche von circa 116,8 Quadratkilometer und befindet sich in südlicher Richtung Nürnbergs. Rund 240 Einwohner leben und arbeiten heute im Stadtteil Katzwanger Straße, was aus statistischer Sicht betrachtet einer Bevölkerungsdichte von gerade einmal zwei Einwohner pro Quadratkilometer entspricht. Der Stadtteil Katzwanger Straße befindet sich zudem in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Stadtteilen Gibitzenhof, Gugelstraße, Hummelstein, Dianastraße, Hasenbuck sowie Rangierbahnhof.

Der Stadtteil Dianastraße

Die eigentliche Entstehungsgeschichte des Stadtteils Dianastraße reicht bis in die Anfänge des 20. Jahrhunderts zurück, denn der Grund hierfür war, der vorherrschenden Wohnungsnot in Nürnberg entgegenzusteuern. Dabei hatte die bis zu diesen Zeitpunkt einzigartige städtebauliche sowie architektonische Qualität, welche nach den Plänen von Ludwig Ruff auf beeindruckende Art und Weise umgesetzt wurde sogar eine Auszeichnung in der Form einer Goldmedaillie verliehen bekommen. Immerhin stehen den rund 2.397 Einwohnern im Stadtteil Dianastraße knapp 49,2 Hektar Geamtfläche zur Verfügung. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich zudem Sandreuth, Gibitzenhof, Gugelstraße, Werderau, Rangierbahnhof sowie Katzwanger Straße.

Der Stadtteil Trierer Straße

Wie alle anderen Stadtteile in der südlichen Außenstadt von Nürnberg auch, besteht der Stadtteil Trierer Straße aus sogenannten Distrikten, welche in diesem Falle die Trierer Straße (Bereitschaftspolizei), Kettelersiedlung sowie Falkenheim bilden. Damit sich die heute ca. 5.084 Einwohner im Stadtteil Trierer Straße sichtlich wohl fühlen können, stehen ihnen rund 30,1 Hektar zur Verfügung. Zu den Nachbarstadtteilen gehören unter anderen Rangierbahnhof, Gartenstadt, Langwasser Nordwest, Langwaser Südwest sowie Kornburg (Worzeldorf).

Der Stadtteil Gartenstadt

Die um 1900 einsetzende Gartenstadt-Bewegung, welche zeitgleich in England wie auch Deutschland stattfand, dürfte auschlaggebend dafür gewesen sein, dass der Stadtteil letztendlich seinen heutigen Namen erhalten hatte. Eine günstige Infrastruktur sowie ein weitreichendes Bildungssystem sind sicherlich einige der Hauptargumente dafür, weshalb sich circa 7.514 Menschen im Stadtteil Gartenstadt auf einer Fläche von rund 3,13 Quadratkilometer heimisch fühlen.

Der Stadtteil Werderau

Die eigentliche Namensgründung des heutigen Stadtteils Werderau verdankt der Stadtteil einer faszinierenden Idee Anton von Rieppel, welcher als ehemaliger Generaldirektor des Nutzfahrzeugeherstellers MAN zu Ehren des damaligen Technikers Johann Ludwig Werder eine Wohnanlage für die Beschäftigten des Unternehmens ins Leben gerufen hatte. Heute sind es immerhin rund 4.755 Einwohner, welche im circa 1,52 Quadratkilometer umfassenden Stadtteil Werderau statistisch erfasst sind. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört zweifelsfrei das Denkmal zu Ehren des Gründers Anton von Rieppel.

Der Stadtteil Maiach

Das gesamte Hafengebiet wird vom eigentlichen Stadtteil Maiach umfasst, wobei der Main-Donau-Kanal im nördlichen und östlichen, die Wiener Straße im südlichen sowie die Bahnstrecke Nürnberg-Augsburg im westlichen Teil der Stadt als Grenzen dienen. Mit einer Fläche von knapp 5,03 Quadratkilometer bietet der Stadtteil Maiach heute ca. 1.143 Einwohnern ausreichend Platz.

Der Stadtteil Katzwang, Reichelsdorf Ost, Reichelsdorfer Keller

Der Stadtteil Katzwang, Reichelsdorf Ost – Reichelsdorfer Keller gehört mit seinen rund 10.463 Einwohnern zu den Stadtteilen mit der höchsten Bevölkerungsdichte in der südlichen Außenstadt von Nürnberg. Gerade einmal rund 8,97 Quadratkilometer stehen den Menschen im Stadtteil zur Verfügung. Hierbei grenzt der Stadtteil an die Nachbarstadtteile Maiach, Reichelsdorf sowie Kornburg (Worzeldorf).

Der Stadtteil Kornburg – Worzeldorf

Der zehnte aller zur südlichen Außenstadt zählenden Sadtteile mit dem Namen Kornburg – Worzeldorf besitzt eine Gesamtfläche von etwa 19,43 Quadratkilometer, welche zudem aus den Distrikten Eibacher Forst Steinbrüchlein sowie Königshof, Weiherhaus, Worzeldorf, Kornburg, Gaulnhofen und Greuth gebildet wird. Heute leben circa 13.265 Einwohner im Stadtteil Kornburg – Worzeldorf und damit gehört dieser zu den Einwohnerstäksten in der südlichen Außenstadt von Nürnberg.

Spezielle Lagefaktoren sowie aktuelle Verkehrsanbindung in der südlichen Außenstadt

Die Südliche Außenstadt von Nürnberg befindet sich wie bereits angedeutet im Süden von Nürnberg und verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 4.603,8 Hektar. Hierbei wird sowohl den knapp 48.887 Einwohnern aber auch Besuchern einiges an Freizeitattraktionen, Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angeboten präsentiert, welche einem niemals das Gefühl von Langeweile aufkommen lassen. Damit auch Sie auf schnellstem Weg in jeden angrenzenden Stadtteil gelangen können, garantieren sowohl die U-Bahn, Straßenbahn wie auch Busse für einen rebungslosen Ablauf im gesamten Personennahverkehr in der südlichen Außenstadt Nürnbergs.

Konkrete Daten und Fakten zur südlichen Außenstadt von Nürnberg

Einmal davon abgesehen, dass wie bereits erwähnt heute circa 48.887 Menschen in der gesamten südlichen Außenstadt leben und arbeiten, wobei ihnen eine Fläche von rund 4.603,8 Hektar ausreichend Abechslung bietet, welche angefangen von unzähligen Sehnswürdigkeiten bis hin zum unvergesslichen Einkaufserlebnis eine ganze Menge anzubieten hat. Das Durchschnittsalter aller in der südlichen Außenstadt lebenden Einwohner wird laut statistisches Amt mit etwa 42,4 Jahren angegeben. Rund 27.230 Haushalte darunter betrug der Anteil derer Haushalte, welche als Single registriert waren knapp 12,7 Prozent.

Die schönsten Freizeitangebote und Shopping-Erlebnisse

An Freizeitattraktionen mangelt es in der südlichen Außenstadt von Nürnberg keineswegs, denn ein reichhaltiges Angebot an Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen sowie Einkaufsmeilen erwartet Sie während ihres Aufenthaltes.

Sehenswürdigkeiten der südlichen Außenstadt

Eine ganze Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten darunter das Garnisonsmuseum auf der Zweibrückener Straße 54 erwartet Sie in der südlichen Außenstadt. Natürlich ist es nicht nur das Garnisonsmuseum, sondern zahlreiche weitere wie zum Beispiel das Waldstromer-Schlösschen in der Schalkhaußerstraße 26, Feldbahn-Museum 500 e.V. sowie die Philippuskirche, um nur einige beim Namen zu erwähnen.

Hotels in der südlichen Außenstadt von Nürnberg

Während eines Aufenthaltes in der südlichen Außenstadt werden Sie sich sicherlich auch nach einer geeigneten Unterkunft umsehen möchten, denn gemeinsame Ausflüge oder Einkaufsbummel machen hin und wieder eine Erholungspause erforderlich. So finden Sie unter anderen in der Eibacher Hauptstraße 135 das Hotel Arotel, welches mit seinem unverwechselbaren Ambiente durchaus eine der ersten Adressen in der südlichen Außenstadt sein dürfte. Auch die Hotels Eibacher Hof oder La Pergola gelten in der südlichen Außenstadt von Nürnberg als empfehlenswerte Unterkunft.

Apotheken in der südlichen Außenstadt

Sollte es aus irgendeinem Grund einmal dazu kommen, dass ein medizinischer Notfall eingetreten ist, dann sind in der südlichen Außenstadt von Nürnberg eine Vielzahl an Apotheken zu finden darunter die Rednitz Apotheke auf der Waldstromersstraße 1, Eibach-Apotheke, Birkenwald-Apotheke oder Vita-Apotheke im REZ.

Einkaufen in der südlichen Außenstadt

Einkaufen können Sie in der gesamten südlichen Außenstadt in den unterschiedlichsten Geschäften, Supermärkten und Märkten, doch welche Empfehlungen könnten Ihren nächsten Einkaufsbummel um ein Vielfaches erleichtern? Waren des täglichen Bedarfs kaufen Sie unter anderen im Marktkauf in der Dombühler Straße 9, Penny Markt ebenfalls in der Dombühler Straße 2 sowie bei Nießelbeck Am Röthenbacher Landgraben 2 ein. Zudem erwarten Sie eine ganze Reihe weitere Geschäfte des Einzelhandels in der gesamten Innenstadt.

Die Arbeitslage und Bildung in der südlichen Außenstadt

Natürlich gehört der Einzelhandel neben dem Handwerk und Dienstleistungsgewerbe zu wichtigen Arbeitgebern in der südlichen Außenstadt von Nürnberg. Dennoch haben auch eine Vielzahl Unternehmen darunter die Achleitner GmbH & Co. KG oder Siemens-Schuckert hier ihre Standorte vorzuweisen. Im Bereich Bildung kann sich die gesamte südliche Außenstadt durchaus sehen lassen, denn eine Vielzahl Grund- und Hauptschulen wie die Erich-Kästner-Schule, Realschulen darunter die Peter-Henlein-Realschule sowie das Sigmund-Schuckert-Gymnasium garantieren für eine optimale Ausbildung.

Comments are closed.